kurzmitteilungen_neu

Das britische Live-Shopping-Portal MadBid erhält 4,7 Millionen Euro und will auf dem deutschen Markt wachsen, der Geodienst Sleeq holt sich Unterstützung von hotel.de-Gründer Heinz Raufer und mit Nordsee-Adventure startet ein neues Reise- und Urlaubsportal.

MadBid fokussiert deutschen Markt

Das britische Penny-Auction-Portal MadBid (de.madbid.com) plant, weiter im deutschen Markt zu expandieren. Anschub dafür erhält das Unternehmen durch eine Finanzierungsrunde mit Atomico Ventures, die 4,7 Millionen Euro in MadBid investierten. Der Live-Shopping-Markt gilt als schwierig. Das deutsche Pendant Swoopo (www.swoopo.de) erhitzte schon vielfach die Gemüter.

Sleeq holt Hotel.de-Gründer als Beirat

Um den deutschen Geodienst Sleeq (www.sleeq.com) sei es „etwas ruhig geworden“, hört man es aus Nürnberg lauten. Doch seit ein paar Monaten habe man das Team verstärkt. Neu an Bord des „Lokalisierungsdienstpioniers“ ist Heinz Raufer, Gründer und CEO von Hotel.de. Als Beirat soll er dem Unternehmen zur Seite stehen, dass den Location-Based-Service des Eincheckens bereits seit 2006 anbietet.

Nordsee Adventure

Auf dem Reise- und Urlaubmarkt haben zwei Hamburger die Nordsee entdeckt und gründen das Portal Nordsee-Adventure. Es richtet sich laut Unternehmensbeschreibung an die „breite Masse“ der „an Abenteuer interessierten Menschen“ wie etwa Surfer, Beachvolleyballer – oder an den „Verliebten, der seiner Auserwählten ein romantisches Dinner zu zweit am Strand schenken möchte“. Die Seite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Die ersten 35 kommerziellen Anbieter bekommen eine Jahres-Mitgliedschaft geschenkt. Danach zahlen diese knapp 13 Euro im Monat.

link-und-lesenswert_neu

Interview mit Tengelmann-Chef

Nachdem die Tengelmann-Gruppe beim Internet-Maßschneider YouTailor eingestiegen ist, erklärt Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub die Hintergründe dieses Investments: YouTailor (www.youtailor.de) sei ohne die „moderne Internet-Technologie“ nicht möglich. Der Markt der Mass-Customization habe ein hohes Wachstumspotenzial, das der stationäre Handel nicht bedienen könne.

Rocket Internet: Tarifvergleiche am Fließband

Der Samwer-Ableger R2 International baut derzeit ein Netzwerk aus Vergleichsplattformen auf. In mehreren europäischen Ländern sollen die Bereiche Energieverbrauch, Telefon, Versicherung und Geldanlage abgedeckt werden. Mit Toptarif (www.toptarif.de) gibt es jedoch Konkurrenz aus dem eigenen Haus.

Hat die VZ-Gruppe eine Zukunft?

Diese simple Frage stellte Idealo-Gründer Martin Sinner 30 Kollegen der Internet-Wirtschaft. „Die Antwort war erschreckend eindeutig, 30 mal ein meist uneingeschränktes NEIN„, schreibt Sinner in seinem Blog. Die Gründe sehen die von Sinner Befragten in einem schwachen Management, der langsamen Produktentwicklung – und gar in der Zielgruppe: „Ein RentnerVZ wäre beständiger.“