MouseOver-Wurm sorgt für Wirbel bei Twitter, Anzahl der ebay-Händler mit Millionenumsätzen steigt stetig,  Gerüchte um einen möglichen iPad-Kiosk von Apple und imedo.de kauft zwei Domains zur Arztsuche.

Kurzmitteilungen

Wurmattacke bei Twitter

Ein Wurm hat gestern Nachmittag kurzzeitig für Chaos bei Twitter gesorgt. Durch das Ausnutzen einer Sicherheitslücke im JavaScript verbreitete sich der „MouseOver-Wurm“ rasant: betroffene User wurden auf japanische Pornosites umgeleitet, Tweets waren mit schwarzen Balken versehen und ein Mouseover erzeugte ein automatisches Retweet der Nachricht. Twitter konnte die Lücke jedoch kurz darauf wieder schliessen und entschuldigte sich für den Zwischenfall.

Anzahl der ebay-Händler mit Millionenumsätzen steigt um 39%

Der Strategiewechsel bei ebay – vom Auktionshaus zum „ganz normalen“ Online-Händler – scheint endlich Früchte zu tragen. Laut einer Pressemitteilung zählt ebay in Deutschland bereits 160.000 gewerbliche Händler, von denen 480 sogar Millionenumsätze einfahren.  Damit steigt die Zahl der ebay-Millionäre um 39% zum Vorjahr, worin ebay eine „Entwicklung der kleinen und mittelständischen Unternehmen“ sehen will, bei denen der Online-Handel „als wirtschaftliches Standbein immer wichtiger wird“.

Gerüchte um iPad-Kiosk

Laut dem Wall Street Journal arbeitet Apple intensiv an einer Art digitalem Zeitungskiosk, also einem Abo-Shop für Zeitungen und Zeitschriften auf dem iPad. Dazu laufen Verhandlungen mit großen Medienkonzernen, bei denen es neben Preisen und dem Umgang mit Kundendaten vor allem um die umstrittene Umsatzbeteiligung (ca. 30% fordert Apple) gehen dürfte. Der Marktmacht Apples versuchen deutsche Verlage mit eigenen Plattformen wie Pubbles oder WeMagazine die Stirn zu bieten.

imedo.de sichert sich die Domains arztsuche.de und arzt-suche.de

Das Gesundheitsportal imedo.de hat sich laut eigener Aussage nach langen und zähen Verhandlungen die Domains arztsuche.de und arzt-suche.de gesichert. Darüber soll in Zukunft wohl mehr Traffic generiert werden, aber auch die Nutzerfreundlichkeit des Portals kommt nicht zu kurz: denn was liegt näher, als einen Arzt im Netz unter eben einer dieser zwei Domains zu suchen?

Link- und lesenswert

Warum Verlage beim iPad-Kiosk skeptisch bleiben sollten

Ein paar Zeilen vorher wurde er noch erwähnt: Der iPad-Kiosk, mit dem Apple bald an den Start gehen könnte. In einem kompakten Beitrag beschreibt Mathew Ingram, warum die von Apple geplanten Kooperationen mit verschiedenen US-Verlegern neben der langersehnten Monetarisierung von Verlagsinhalten auch Gefahren birgt.

Wie Twitter Events zum Erfolg verhelfen kann

Wie wichtig Twitter als Instrument des Social-Media sein kann, um auch kleinere Events zu pushen, zeigt eine Studie von amiando, dem Anbieter für Ticket- und Eventorganisation. Wie Internet World Business berichtet, zeigte sich dass 60% der gesamten Social-Media-Kommunikation während des Events, und nur 40% vor und nach dem Event stattfindet. Für alle, die über eine Integration von Twitter in ihre Eventkommunikation nachdenken, bietet die Studie sicher interessante Erkenntnisse.