Nachdem zahlreiche Nutzer mit demselben Wunsch auf das Gründerszene-Team zukamen, war es für die Redaktion an der Zeit, sich wieder einmal für länger einzuschließen und neue Features für die Leserschaft an den Start zu bringen. Überarbeitet wurden die Datenbank, das Lexikon und die Suche der Seite.

Mehrfach gewünscht wurden eine Ortsuche für die Gründerszene-Datenbank und eine Liste aller verfügbaren Erklärungsvideos im Gründerszene-Lexikon – beiden Wünschen soll nun nachgekommen werden sowie einer Verbesserung der Gründerszene-Suche um diese und andere Inhalte noch besser finden zu können.

Internet-StartUps in Deutschland mit der Ortssuche tracken

Eines der intensivsten Feedbacks der Datenbank war seit ihrem Launch der Wunsch nach einer Ortsübersicht, die alle StartUps in Deutschland jeweils verschiedenen Städten zuordnet. Im Bereich Ortssuche wurde eine solche Funktion nun verfügbar gemacht. Eine Karte listet hierzu alle Internetunternehmen entsprechend ihrer Position mit Logos auf, sodass bequem von Stadt zu Stadt navigiert und die dortige StartUp-Landschaft recherchiert werden kann. Neben der StartUp-Map listet die Gründerszene-Datenbank nun auch alle erhobenen

auf und zeigt eine Übersicht aller sonstigen Orte, in denen in deutschen Landen professionell mit dem Internet Geschäfte betrieben werden. Einzelkarten verhelfen hier zu einer schnellen Übersicht und verorten städteweise die jeweiligen Internetgründungen. Im Zuge dieser Umstellung wurden nun auch alle Unternehmensprofile mit Karten ausgestattet, die zeigen, wo sich das jeweilige StartUp befindet – Google Maps sei Dank.

Alle Erklärungsvideos im Gründerszene-Lexikon finden

Die Erklärungsvideos mittels denen die jeweiligen Begriffsdefinitionen eine persönliche, praxisnahe Note erhalten sollen, erfreut sich seit dem Start des Gründerszene-Lexikons großer Beliebtheit. Viele Leser fragten nach einer Übersicht aller verfügbaren Videos dieser Art und wöchentlich stellt Gründerszene bereits die interessantesten Video-Referenten vor (zum Beispiel Claudia Helming zum A/B-Test oder Stefan Wolpers zu Twitter).

Fortan findet sich unter dem Punkt Videoerklärungen nun eine Liste aller Begriffe, die mit einem Erklärungsvideo versehen sind. Wer stattdessen lieber gezielt nach Personen suchen will, kann dies über den Unterpunkt Personen tun, wo alle Video-Referenten samt der von ihnen erklärten Begriffe gelistet werden. Von A wie Ahmet Acar bis T wie Toni Agudo sind hier interessante Persönlichkeiten der deutschen Webwirtschaft zu finden, die unterschiedliche Begriffe gemäß ihrer Expertise erklären.

Mehr finden dank einer verbesserten Suche

Anfangs führte jeder Bereich von Gründerszene noch separate Suchergebnisse für seine jeweiligen Inhalte auf. Um die Usability der Seite zu verbessern, wurde nun auch die Suche angepasst und weiter verbessert. Interessiert sich ein Leser für einen bestimmten Inhalt, bekommt er fortan als Suchergebnis eine Übersicht aller Bereiche ausgewiesen, die zeigt, ob sein Suchbegriff Treffer in den Kategorien Artikel, Datenbank und Lexikon aufweist.

Wer sich etwa für Xing-Gründer Lars Hinrichs interessiert, wird auf Artikel zum Hamburger Unternehmer hingewiesen und erhält dessen Datenbankeintrag. Vor allem wurde die Qualität der Suche noch einmal verbessert, indem nicht mehr wie vorher die gesamten Artikel durchsucht werden, sondern nur noch die Titel und die jeweiligen Tags. Die gelieferten Ergebnisse sind so wesentlich relevanter und auch im Lexikon lassen sich Begriffsdefinitionen leichter finden. In den nächsten Tagen werden in der Suche auch die Lexikonerklärungsvideos der verschiedenen Personen ausgewiesen und Nutzer werden direkt Orte eingeben können, zu denen die Ortssuche dann alle entsprechenden Internet-Unternehmen liefert. Bis dahin wünscht die Gründerszene-Redaktion schon jetzt allen Lesern viel Spaß beim Ausprobieren der neuen Funktionen!

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.