Holtzbrinck, Parship, VZ-Netzwerke, Facebook, Verkauf, Exit, Scheitern, abblasen, absagen

Stefan von Holtzbrinck hat den geplanten Verkauf seiner Online-Partnerbörse Parship (www.parship.de) abgesagt. Offenbar hatte kein Bieter den erhofften Preis geboten. Dies meldet das Nachrichtenmagazin Focus. Nach Branchenkreisen-Aussagen gehe der Umsatz von Parship zurück – das Unternehmen habe seinen Zenit überschritten. Am Jahresende habe Holtzbrinck sogar Geld nachschießen müssen. Die Partnerbörse dementiert dies jedoch: „Parship hat in den letzten Quartalen profitabel gearbeitet und auch zuletzt im vierten Quartal einen siebenstelligen Gewinn erwirtschaftet.“ Bereits bei den VZ-Netzwerken hatte Holtzbrinck den passenden Zeitpunkt für einen Verkauf – an Facebook – verpasst.