Holtzbrinck eLAB wird die beiden Special-Interest-Portale der Netzeitung-Gruppe, die Gesundheitsplattform Netdoktor.de und das IT-Info-Portal Golem.de, von der BV Deutschen Zeitungsholding übernehmen.
(Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt.)

Golem.de erreicht rund 1 Million Unique User pro Monat und richtet sich nach eigenen Angaben an beruflich orientierte Computeranwender, die einen tieferen Einblick in die Branche gewinnen möchten und zu allen relevanten Themen kompetent und schnell informiert werden wollen.
„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Holtzbrinck eLAB, einem Partner, mit dem wir unser Portal in Zukunft weiter ausbauen können“, kommentiert Christian Klaß, Geschäftsführer und Gründer von Golem.de, die Übernahme.

NetDoktor.de erreicht rund 1,3 Millionen Besuchern pro Monat.
„Mit der Übernahme von NetDoktor.de als bereits eingeführtem Informationsmedium mit großem Entwicklungspotenzial verfolgen wir unsere Strategie, ein umfassendes Gesundheitsangebot im Internet zu etablieren“, erläutert Roppel (Holzbrinck eLAB) den Kauf des Online-Portals. Neben der Patientenplattform helpster.de ist Holtzbrinck eLab auch an der Firma medikompass GmbH, Betreiber der Website www.arzt-preisvergleich.de, beteiligt.

[boris]