HR Inside, Vertical Media, Joel Kaczmarek, Yvonne Neubauer, Mark Hoffmann

HRinside-Chefredakteurin Yvonne Neubauer mit Joel Kaczmarek (links) und Mark Hoffmann von Vertical Media

Mit “HRinside” startet die Gründerszene-Mutter Vertical Media ein neues Fachmagazin, das sich rund um das Thema Personalwesen dreht und sowohl Personalern als auch Jobbewerbern interessante Inhalte rund um das Thema Human-Resources bietet.

Da das Personalwesen speziell in der rasant wachsenden deutschen Unternehmer- und StartUp-Szene stets eine aktuelle Herausforderung ist, wird HRinside täglich relevante Themenkomplexe in diesem Segment adressieren und die Trends der Szene verfolgen.

In einer Straßenbefragung hat HRinside Passanten dazu befragt, was sie hinter “HRinside” vermuten – die Palette der Antworten war weit, die richtige Antwort liefert das Onlinemagazin dann selbst in seiner Vision: HRinside ist ein Online-Fachmagazin für Personalentscheider, die sich für ihr Unternehmen, Menschen und ihre Arbeit interessieren. Es richtet sich gleichzeitig an Bewerber, die verstehen wollen, wie Personaler denken und handeln und erkennt Trendthemen wie  Social-Media oder Employer-Branding.

HRM CONSULTING und i-potentials als Partner von HRinside

Zu den bekanntesten Veröffentlichungen des Online-Fachverlags Vertical Media zählt Gründerszene (www.Gründerszene.de), das Magazin für Gründer und Gründungsinteressierte der deutschen Webbranche. Die hier gemachten Erfahrungen und Kontakte werden auch nachhaltig bei HRinside Eingang finden. „Die Gründungen von Vertical Media fußen alle auf einem starken Netzwerk-Gedanken und richten sich in der Regel an eine B2B-Klientel, die so an fundierte und vernetze Informationen gelangen kann“, erklärt Mark Hoffmann, Geschäftsführer der Vertical Media GmbH.

HRinside wird dieses Netzwerk nun um eine neue Perspektive erweitern, für die auch schon potente Unterstützer gewonnen wurden: Als Gründungspartner von HRinside wurden HRM CONSULTING und i-potentials, zwei Berliner Personalberatungen, gefunden. I-potentials (www.i-potentials.de) wurde 2009 von Constanze Buchheim und Team Europe Ventures gegründet und konzentriert sich als spezialisierte Personalberatung auf die besonderen Bedürfnisse von Internetunternehmen und StartUps. Als eigentümergeführte Personalberatung mit Hauptsitz in Berlin besetzt die HRM CONSULTING GmbH (www.hrmconsulting.net) bundesweit Fach- und Führungspositionen vor allem in den Bereichen Vertrieb & Marketing, Consulting und IT. Zu den Kunden zählen sowohl StartUps, mittelständische Unternehmen als auch internationale Konzerne. Die beiden Unternehmen werden HRinside mit fachkundigem Rat und themenrelevanten Inhalten unterstützen.

Yvonne Neubauer wird Chefredakteurin von HRinside

Chefredakteurin von HRinside wird Yvonne Neubauer, die zuvor bei SinnerSchrader tätig war und das HR-Blog radicalmonday aufgebaut hat. Bei HRinside konzentriert sie sich insbesondere auf aktuelle Trendthemen wie HR und Social-Media, Recruiting-Techniken oder Employer-Branding. Auf diese Weise sollen sowohl Personaler, die den Schritt in die Web-Welt wagen wollen, als auch Bewerber, die sich für Personalthemen begeistern, mit interessanten Inhalten bedient werden.

„Yvonne Neubauer ist hervorragend für HRinside geeignet, da sie bereits Erfahrung im Aufbau von Onlinemedien besitzt und ein sehr gutes Kontaktnetzwerk im Personalwesen aufweisen kann”, meint Heiko Mühle, Geschäftsführer von HRM CONSULTING. „Sie verfügt also nicht nur über vielfältiges Knowhow, sondern vereint dieses auch mit Sprachwitz und Kreativität, weshalb wir uns sehr freuen, sie für HRinside gewonnen zu haben“, ergänzt Constanze Buchheim, Geschäftsführerin von i-potentials.

Wer selbst gerne Anregungen zu HRinside beisteuern möchte, kann sich dazu direkt an Yvonne Neubauer unter yvonne@hrinside.de wenden, @hrinside auf Twitter folgen oder sich auf der Pinnwand der Facebook-Fanpage „HRinside“ verewigen.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.