Hy Berlin Axel Springer

Hy! Eventreihe geht zu 49 Prozent an Axel Springer

Das Berliner Verlagshaus Axel Springer (www.axelspringer.de) übernimmt 49 Prozent der Unternehmensanteile an der Hyvent GmbH, Veranstalter der Startup-Konferenz Hy! Berlin (www.hy.co). Vom 17. bis 19. Januar sollen im Radialystem Berlin laut Veranstalterinformationen 150 Internet- und Tech-Gründer sowie Investoren aus Europa und den USA zum Netzwerken und Diskutieren zusammen gekommen sein.

“Hy! Berlin soll eine junge innovationsorientierte gründernahe Plattform werden, die der internationalen Vernetzung der europäischen Startup-Szene dient. Axel Springer ist hier nicht nur gerne Investor, sondern auch inhaltlicher Sparringspartner”, äußerte sich Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG. Döpfner hatte am vergangenen Wochenende bei einer Paneldiskussion auf der Hy!-Bühne gestanden.

Anzeige

Den Abschluss der Hy! Berlin bildete ein Gründerwettbewerb mit 15 präsentierenden Startups. Das Kreativnetzwerk Knowable, der Infografik-Dienstleister Infogr.am und der Entwickler von Solar-Reinigungsrobotern Solarbrush gewannen unter anderem eine Reise ins Silicon Valley und 10.000 Euro in bar vom Telekom-Inkubator Hub:raum.

Hy! Berlin wurde von Aydogan Ali Schosswald und Hans Raffauf gegründet und startete  im Oktober 2012 zunächst als Startup-Wettbewerb im Rahmen des Media Entrepreneurs Day 2012 der Axel Springer AG. Die nächste Veranstaltung ist für den 3. und 4. Juni 2013 angekündigt.

GD Star Rating
loading...
Axel Springer investiert in Hy! Berlin, 4.9 out of 5 based on 7 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.