Zeitungen und Lexika sehen sich schon seit längerer Zeit der Konkurrenz durch Internetmedien wie Blogs oder Wikis ausgesetzt. Nun gibt es erstmalig auch für das altehrwürdige Radio Wettbewerber im Internet, bei denen engagierte Nutzer selbst Radio machen. Talk Radio 2.0 heißt das Stichwort: das neue Sprechradio hat sich in den USA bereits etabliert und wird sogar im Präsidentschaftswahlkampf gezielt eingesetzt.

Das deutschsprachige Internet Talk Radio 1000Mikes ist nun auch in Schweiz und Österreich verfügbar und bietet lokale Rufnummern (Zürcher und Wiener Vorwahl) zur Einwahl an. Gesendet wird nach der einmaligen Einrichtung eines Kanals auf der Website www.1000mikes.com direkt und live vom Telefon oder Handy aus. Da es sich um Festnetznummern handelt, fallen für den Radiomacher nur geringe oder – mit einer Festnetz-Flatrate – keine Kosten an.

Derzeit sind auf 1000Mikes bereits mehr als 750 Kanäle eingerichtet, auf denen sowohl Profis als auch Amateure Sendungen zu einem breiten Spektrum von Themen machen. Populär sind besonders Livereportagen aus dem Sportbereich, Lokalberichterstattungen, Lesungen und Talk Shows mit Hörerbeteiligung. Die Sendungen können live gehört oder später im Archiv abgerufen werden.