Internetstores Addnature Fusion Übernahme

Internetstores/Addnature: Reinvestierte 27 Mio. Euro

Das E-Commerce-Unternehmen Internetstores (www.internetstores.de) fusioniert mit dem schwedischen Outdoor-Onlineshop Addnature (www.addnature.com): Für rund 27 Millionen Euro erwirbt der Esslinger Anbieter, dessen Kernportal Fahrrad.de ist, dazu die Addnature AB. Im Gegenzug reinvestieren die drei Gründer und Hauptanteilseigner von Addnature „einen substantiellen Teil ihrer Erlöse“ in das neu zusammengeschlossene Unternehmen. Die kleineren Gesellschafter werden voll ausbezahlt, heißt es von den Unternehmen.

Finanziert wird die Addnature-Übernahme durch neues Kapital des EQT Expansion Capital II Fonds, der nach der Transaktion, die noch im zweiten Quartal abgeschlossen werden soll, weiterhin eine Minderheitsbeteiligung an der Internetstores-Gruppe hält. Vor gut einem Jahr war der Investor achtstellig bei Internetstores eingestiegen. Seitdem hatte das Unternehmen sein Angebot gestrafft und einen stärkeren Fokus auf Fahrräder und Outdoor gelegt, wie Geschäftsführer René Marius Köhler gegenüber Gründerszene erklärte.

Expansion in Nordeuropa

Anzeige
Durch den Zusammenschluss will Internetstores seine Marktstellung im nordeuropäischen Raum und sein Outdoor-Angebot weiter ausbauen. Das baden-württembergische Unternehmen betreibt die Onlineshops Fahrrad.de, Bikeunit, Brügelmann, Bikester und CAMPZ. Die bereits von Addnature in Nordeuropa etablierten Strukturen, das lokale Know-how sowie der breite Kundenstamm werden nach eigenen Angaben fortan auch für den Vertrieb von Fahrrädern und Bike-Zubehör genutzt.

Addnature erzielte nach eigenen Angaben zuletzt einen Jahresumsatz von rund 21 Millionen Euro, von denen 70 Prozent online und 95 Prozent in Schweden generiert wurden. Internetstores will in diesem Geschäftsjahr rund 70 Millionen Euro umsetzen.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von JohnONolan