123people findet Telefonnummern, Jajah ermöglicht günstiges Telefonieren

Die erste europäische Personensuchmaschine 123people.com und der Telefonieanbieter Jajah.com kooperieren. „Jede Telefonnummer, die ein User mit Hilfe von www.123people.com findet, kann ab sofort mit einem einfachen Klick über Jajah angerufen werden. Jeder User von 123people.com kommt damit auf Wunsch rasch und unkompliziert in den Genuss der unvergleichlich günstigen Telefontarife von jajah.com.“, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

„123people.com ist ein innovatives Startup, das mit seinem Service genau die Userbedürfnisse trifft. Als globaler Telefonieanbieter freuen wir uns, 123people auf dem Weg der Internationalisierung begleiten zu können“, so Roman Scharf, Gründer von Jajah.

123people: 123people (www.123people.com) will die Internetsuche optimieren. Das Startup-Unternehmen mit Sitz in Wien und New York bietet eine Suchmaschine, mit der jeder User Informationen über andere Personen im Internet suchen kann – frei nach dem Motto „everyone you (want to) know“. Die „Startup-Factory“ i5invest von Markus Wagner ist in 123people.com mit Kapital und Know-how investiert.

Über JAJAH: JAJAH (http://www.jajah.com) stellt den Verbrauchern Telefonielösungen zu einem Bruchteil des herkömmliches Preises bereit. JAJAH ermöglicht es, kostenlose oder günstige Telefonate zu führen, lokal oder weltweit, wobei das Wählen am PC oder am Handy erfolgen kann. „JAJAH verbindet damit das Beste aus dem Internet mit dem Besten aus der gebräuchlichen Telefoninfrastruktur. Dadurch reißt JAJAH Kommunikationsbarrieren ein und erleichtert es den Menschen überall in Kontakt zu bleiben.“, heißt es in einer Pressemitteilung. JAJAH wurde 2005 gegründet und hat Niederlassungen in Mountain View (Kalifornien) und Luxembourg.