Jimdo, Startup des Jahrzehnts

Während sich mit Bigpoint bereits ein Hamburger Unternehmen über den Titel als Oldtimer-Startup des Jahrzehnts freuen durfte, gingen auch die meisten Publikumsstimmen nach Hamburg: Mit dem Webseitenbaukasten Jimdo steht der Publikumssieger in der Kategorie Oldtimer fest und Gründerszene stattete den überraschten Gründern einen Besuch mit Bier und Pokal ab.

Jimdo ist der Liebling des Publikums

Auch das Publikum entschied sich in Sachen Oldtimer für ein Hamburger Startup, sodass die Erfolgsgeschichten der Jahre 2000 bis 2005 komplett in Hamburg geschrieben wurden. Zum Abschluss der Abstimmung sorgten insgesamt 499 Likes durch das Gründerszene-Publikum dafür, dass Jimdo (www.jimdo.com) den Titel als Publikumsliebling in der Kategorie Oldtimer errang – seither sind noch über 100 weitere Likes auf das Konto von Jimdo gewandert. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Tarifcheck24 und Bigpoint mit 373 bzw. 211 Likes.

Jimdo, Startup des Jahrzehnts, Oldtimer, Publikumspreis

Im Jahr 2004 gegründet, ermöglicht Jimdo Webseitengestaltung auch ohne Vorkenntnisse. Auf Basis einer Online-Software können Nutzer mit Jimdo ihre eigene Webseite nach dem Baukasten-Prinzip bauen und das nach der Internationalisierung von Jimdo bereits auch in Asien und den USA.

Auch die Jimdo-Gründer Matthias Henze und Fridtjof Detzner durften sich über einen Überaschungsbesuch von Gründerszene freuen, bei dem Gründerszene-Korrespondentin Yvonne Neubauer in einem “Flaschenprosting” stilecht mit einem Sixpack Bier das Büro von Jimdo unsicher machte – inklusive Aquarium. Herzlichen Glückwunsch!

http://www.youtube.com/watch?v=Xaaa0sUBSYk