LearnShip, Onlinesprachschule, Online-Sprachschule, Bertelsmann, Team Europe Ventures, Oliver Jung

Nach dem Artikel zu den Gesellschafterveränderungen bei LearnShip erreichte gestern Abend noch ein Hinweis aus gut informierter Quelle die Redaktion von Gründerszene: Neben den Samwer-Brüder und Klaus Hommels haben noch weitere Investoren ihre Anteile an LearnShip (www.learnship.com) verkauft. Da es sich dabei um ein mehrstufiges Verfahren handeln soll, standen diese Informationen noch nicht über öffentliche Quellen wie das Handelsregister zur Verfügung.

Auch Team Europe Ventures und Oliver Jung verkaufen

Gemeinsam mit Klaus Hommels und den Samwer-Brüdern Marc, Alexander und Oliver sind auch Team Europe Ventures und Oliver Jung bei LearnShip als Investoren ausgeschieden. Oliver Jung zieht sich aus einigen seiner Investments zurück – beispielsweise auch bei Brands4Friends – und fokussiert sich derzeit gemeinsam mit Klaus Hommels darauf, international Shoppingclubs zu klonen.

Dieser Hinweis auf eine Umstrukturierung deckt sich auch mit der Tatsache, dass Bertelsmann im August die Transaktion von 20,14 Prozent von LearnShip zur kartellrechtlichen Prüfung bei der EU-Kommission angemeldet hatte, bisher aber nur 14 Prozent an der Onlinesprachschule hält. Gemeinsam mit dem DuMont-Verlag, der über DuMont Venture im Besitz von zehn Prozent von LearnShip ist, will der Medienkonzern aus Gütersloh die Kontrolle über LearnShip ausüben. Daneben  investierte auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in die Online-Sprachschule und sicherte sich 17 Prozent, während auch der stellvertretene LearnShip-Geschäftsführer Thomas Sonntag mit acht Prozent an LearnShip beteiligt wurde.