Lieferheld Samsung

Bei den Lieferdiensten folgt weiterhin eine Schlagzeile auf die Fersen der vorhergegangenen: Nachdem gerade eine Millionenfinanzierung von Lieferando bekannt geworden ist, kontert nun der Wettbewerber Lieferheld mit einer Mobile-Kooperation: Künftig wird dessen App auf Samsung-Smartphones vorinstalliert sein.

Lieferheld-App künftig vorinstalliert

Der koreanische Elektronik-Hersteller Samsung (www.samsung.de) stattet sein neues Smartphone-Spitzenmodell exklusiv mit der App des Bestellservices Lieferheld (www.lieferheld.de) aus. Neben dem Samsung Galaxy S III sollen generell alle weiteren Modelle mit der App des Lieferdienstes ausgerüstet werden.

Von der Zusammenarbeit mit Samsung verspricht sich das Berliner Startup insbesondere weiteres Wachstum: “Die Partnerschaft wird unser starkes Wachstum vorantreiben und die Lieferheld-App näher an die Endkunden bringen”, lässt sich Andreas Seifert, CMO von Lieferheld, zitieren.

Weiterhin starker Wettbewerb bei Lieferdiensten

Erst vor Kurzem hatte die Lieferheld-Mutter Team Europe (www.teameurope.net, auch an Gründerszene beteiligt) ein Büro in Korea, dem Heimatland des Handy-Produzenten, eröffnet und dort einen Lieferdienst unter dem Namen Yogiyo gestartet.

Vor wenigen Tagen war zudem bekannt geworden, dass der Konkurrent Lieferando eine 16-Millionen-Euro Finanzierung vom australischen Finanzkonzern Macquarie an Land gezogen hat, mit der das Unternehmen sein (internationales) Wachstum vorantreiben will. Nachdem der Wettbewerb der Lieferdienste mit einigen Kontroversen mitunter unschöne Formen angenommen hatte, darf man also auf wieder stärker Geschäfts-bezogene Schlagzeilen hoffen.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.