Lieferdienste, E-Commerce, Finanzierungsrunde, Fabian Siegel, Niklas Östberg, Lieferheld, Delivery Hero, Lieferando, Pizza.de, Yourdelivery, Runet, Kite Ventures, Tengelmann, Holtzbrinck Ventures,Point Nine Capital, Team Europe

Über 250 Millionen Euro Umsatz im laufenden Jahr

Mit stattlichen Wachstumszahlen rührt der Bestelldienst Delivery Hero (www.deliveryhero.com) derzeit die Werbetrommel: Allein im ersten Quartal 2012 habe das Wachstum – gemessen an den rund 600.000 abgegebenen Bestellungen im März – bei 84 Prozent gelegen, heißt es von dem Jungunternehmen. Für das letzte Quartal 2011 hatte die Zuwachsrate mit knapp 330.000 Bestellungen im Dezember bei 95 Prozent gelegen. Die Umsätze der Plattform sollen sich im laufenden Jahr auf über 250 Millionen Euro summieren.

Innerhalb von 18 Monaten will das Berliner Startup damit zu einem der weltweit größten Online-Bestelldienste für Essen aufgestiegen sein. “Wir dürften derzeit das am schnellsten wachsende Unternehmen in dieser Größenordnung weltweit sein”, lässt sich das Management zitieren. Um das Wachstum weiter voranzutreiben und sich stärker im mitunter ausartenden Wettbewerb der Lieferdienste zu positionieren, will das Team um die beiden CEOs Fabian Siegel und Niklas Oestberg das Geschäftsmodell in Deutschland ausbauen. Hierzulande erwirtschaftet Lieferheld.de etwa ein Drittel der gesamten Umsätze der Gruppe.

Lieferdienste, E-Commerce, Finanzierungsrunde, Fabian Siegel, Niklas Östberg, Lieferheld, Delivery Hero, Lieferando, Pizza.de, Yourdelivery, Runet, Kite Ventures, Tengelmann, Holtzbrinck Ventures,Point Nine Capital, Team Europe

Quelle: Delivery Hero

Steht eine neue Finanzierungsrunde an?

Weltweit verweist Delivery Hero auf über vier Millionen Kunden. Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Angaben mit 19.000 Restaurants und Lieferdiensten auf vier Kontinenten zusammen. Gerade erst hat die Gruppe den britischen Anbieter Hungry House übernommen und damit den Platzhirschen Just Eat (www.just-eat.co.uk) auf eigenem Territorium angegriffen. Letzterer hat sich gerade selbst im Rahmen einer Finanzierungsrunde mit 48 Millionen Euro gestärkt.

Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Delivery Hero zudem vor allem in Schweden, Finnland und Polen aktiv. Konkurrent Yourdelivery, hierzulande mit Lieferando (www.lieferando.de) unterwegs, hatte im vergangenen Jahr den Mitbewerber Eat-Star geschluckt und nach Österreich, die Schweiz, Frankreich und Polen, wo zuletzt der Anbieter Pyszne.pl geschluckt wurde, expandiert.

Anzeige

Aus den Reihen des Berliner Delivery-Hero-Netzwerks heißt es, man arbeite derzeit an einer Finanzierungsrunde – dem Vernehmen nach geht es um 40 Millionen Euro. Die jüngsten Wachstumszahlen dürften mögliche Investoren zumindest neugierig machen. Zu den bisherigen Geldgebern, die insgesamt 40 Millionen Euro bereit gestellt haben, zählen Runet, Kite Ventures (www.kiteventures.com), Tengelmann (www.e-tengelmann.de), Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com), Point Nine Capital (www.pointninecap.com) und Team Europe (www.teameurope.net, auch an Gründerszene beteiligt). Das Unternehmen beschäftigt mehr als 400 Angestellte weltweit – 250 davon in der Unternehmenszentrale in Berlin.

Deutschland soll dabei ein wichtiger Markt bleiben. “Unser größter Konkurrent ist nach wie vor der Flyer im Briefkasten”, sagt Fabian Siegel. Gleichzeitig rudert das Unternehmen im zuletzt lautstark geführten Wettbewerb insbesondere mit Pizza.de (www.pizza.de) und Lieferando hierzulande zurück: “Wir wollen in zwölf Monaten Marktführer in Deutschland sein.” Mitte Februar hatte sich Lieferheld bereits zu genau diesem selbst ausgerufen, woraufhin ordentlich die Fetzen zwischen den Streithähnen flogen.

UPDATE: In der Ursprungsfassung nahm der Artikel Bezug auf den deutschen Ableger Lieferheld, wie es auch aus der vorhergegangenen Kommunikation mit dem Unternehmen heraus zu schließen war. Tatsächlich beziehen sich die Zahlen auf die gesamte Delivery-Hero-Gruppe. Der Artikel wurde daher entsprechend umformuliert. Wir entschuldigen uns für das Missverständnis.

Bildmaterial: Lieferheld
GD Star Rating
loading...
Delivery Hero wächst um 84 Prozent in drei Monaten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.