maitai-bisanz-branson

Constantin Bisanz (l.) und Richard Branson

MaiTai: Web- und Kite-Elite surft auf Necker Island

MaiTai nennt sich das Kiteboarding-Event, welches von der Kite-Größe Susi Mai und dem VC Bill Tai ins Leben gerufen wurde. Ungefähr im Monatstakt versammeln sich Investoren, Unternehmer und Athleten, um eine Woche lang gemeinsam dem Sport zu frönen. Das vorletzte MaiTai, in der ersten Januarwoche, hostete der Virgin-Milliardär Richard Branson – der neben seiner Vorliebe für Ballonfahrten auch begeisterter Kite-Surfer ist – auf seiner Privatinsel Necker Island in der Karibik.

Anzeige

Mitorganisiert wurde das Event übrigens von Constantin Bisanz, der neben seinem Brands4Friends-Exit auch für Exstremsport bekannt ist. Unter den 20 Teilnehmern fanden sich neben den Initiatoren Branson und Bisanz auch die beiden DailyDeal-Gründer Fabian und Ferry Heilemann. Daneben waren vor allem internationale Unternehmergrößen wie etwa Yahoo-CFO Ken Goldman oder Voxer-CEO Tom Katis und Kite-Profis vor Ort. Mehr Einblicke bietet der Branson-eigene Blog.

Die nächsten Invitation-Only-Events finden in Australien, Utah, Hawaii, North Carolina, Dominikanische Republik und Oregon statt. Dafür allerdings einen Platz zu ergattern, dürfte sich als schwierig herausstellen. Allein für das MaiTai-Event vergangenen Jahres in Hawaii meldeten sich über 1.500 Unternehmer an.

Bild: Constantin Bisanz
GD Star Rating
loading...
MaiTai: Branson surft mit Bisanz und Co, 3.1 out of 5 based on 11 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.