investment, launch, shoppingclub, design-shoppingclub, design-plattform, christophe maire, atlantic ventures, amen, soundcloud, gate5, gidsy

Mit dem heutigen Alpha-Launch des Design-Shoppingclubs Monoqi (www.monoqi.de) gibt die Online-Plattform für handverlesenes Design nun auch offiziell ihren ersten Hauptinvestor bekannt. Hierbei handelt es sich um den bekannten Szene-Investor und Monoqi-Mitgründer Christophe Maire von Atlantic Ventures (atlanticventures.yolasite.com). Zur Summe des Investments werden keine Angaben gemacht.

Christophe Maire mit Investment in Design-Shoppingclub Monoqi

Bei Monoqi handelt es sich um eine Plattform für Designliebhaber, ähnlich dem US-Startup Fab.com (www.fab.com). Die Webseite selbst wirbt mit dem Slogan “täglich Produkte internationaler Designer zu Vorteilspreisen” anzubieten. Die Vorteilspreise werden hierbei sowohl durch eine limitierte Auflage ausgewählter Design-Produkte sowie über die bestehenden Beziehungen der Gründer zu den jeweiligen Designern realisiert.

Zum Launch von Monoqi kann sich das Berliner Design-Startup nun über den Gate5-Gründer, Business-Angel und Atlantic-Ventures-Partner Christophe Maire freuen. Christophe Maire ist besonders bekannt für seine Vorliebe in medial gehypte Startups wie Amen (amenhq.com), Soundcloud (soundcloud.com) oder Gidsy (gidsy.com) zu investieren. Die Entscheidung für die Design-Plattform Monoqi begründet der gebürtige Schweizer mit: “Unsere Leidenschaft für Design und die kreative Stärke dieser Stadt machen Monoqi aus. In keiner andere Metropole der Welt wird die Lust nach Innovation so dynamisch umgesetzt wie in Berlin.“