News-Aggregator Virato relauncht unter dem Dach des Kölner Investors DW Capital

Ganz unbekannt ist Virato nicht, bereits seit Längerem gab es den News-Aggregator in einer Alpha-Version. Nachdem der Kölner Investor DW Capital von Business Angel Axel Schmiegelow die Seite im Oktober 2011 übernommen hatte, fand nun der Relaunch statt – im neuen Look und als Beta-Version.

Virato: Relaunch im Zeitungslook

Am auffälligsten ist wohl das neue Design von Virato (www.virato.de): Ganz bewusst habe man sich vom sachlichen, reduzierten Look der Alpha-Version getrennt und gegen ein rein typografisches Design entschieden, heißt es im Blog-Eintrag zum Relaunch. Nun erscheint der Hintergrund als vergilbtes Zeitungspapier und das neue Virato-Logo symbolisiert eine Brieftaube. Tatsächlich erinnert Virato ein klein wenig an seine gedruckten Vorbilder, bis hin zu den meist noch sehr massentauglichen Themen von F.A.Z. oder Spiegel Online.

Letzterem abhelfen will Virato mit der Möglichkeit für die Nutzer, sich individuelle Zeitungen selbst zu erstellen: Im persönlichen Nutzerbereich können dazu eigene Themen angelegt werden, hebt auch Deutsche Startups hervor. Durch verschiedene Filterungsoptionen soll der Nutzer bestimmen können, aus welchen Quellen die Nachrichten “aggregiert” werden. Die Bandbreite reicht dabei von Nachrichten der einschlägigen News-Magazine über Blogger-Meinungen bis hin zu Diskussionen auf sozialen Netzwerken. Ob es Virato dabei gelingen wird, auch letztere in den Nachrichten-Stream zu packen ohne den Nutzer mit zu viel Information zu überfluten, wird dabei maßgeblich sein für den Erfolg der Plattform. Unter anderem mit dem mittlerweile von BMW i Ventures gestärkten Wettbewerber Rivva (www.rivva.de) oder auch dem Blog-Aggregator Buzzly (www.buzzly.de) wird man sich dabei auseinandersetzen müssen.

Neue technische Basis

An den Start gegangen war Virato (“Viral Trends Online”) bereits im Frühjahr 2011. Im Oktober 2011 wurde das Unternehmen dann von der DW Capital GmbH (www.dw-capital.de) in Köln, dem Unternehmen von Business Angel Axel Schmiegelow, übernommen – “da ich alleine einfach nicht meine ganzen Ideen umsetzen konnte”, schrieb der ursprüngliche Programmierer Björn Schumacher. Dazu wird sicherlich auch eine mobile Version der Seite gehört haben. Demnach hätte der Plan funktioniert: Auch von unterwegs kann nun maßgeschneidert auf die Virato-Inhalte zugegriffen werden.

Bildmaterial: Virato
GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.