Seit gestern live: Deutschlandreporter.de:

Jeder passionierte Hobby-Reporter kann in seiner Stadt und Umgebung Interview-, Porträt- oder Reportage-Videos drehen, sie auf Deutschlandreporter.de hochladen, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und so Deutschlandreporter werden.

Gründer Knut Ingwersen wird hierbei u.A. von Hannes Fehr unterstützt, der mir schon auf dem Barcamp in Hamburg begeistert von dem Projekt erzählt hatte. Er hat hierfür gestern seinen erst kürzlich angetretenen Job als Vorstandsassistent bei Gruner und Jahr gekündigt und befindet sich spätestens seitdem im akuten Start-up-Fieber…

Deutschlandreporter.de setzt mit seinem Konzept auf 2 Trends, die sicherlich auch in Zukunft noch viele weitere Gründungen beeinflussen werden:

Demokratisierung der Berichterstattung
Video

Derzeit ist allerdings noch kein user-generated-content auf der Plattform, so dass die Qualität und der Spaßfaktor der Beiträge vorerst noch im Dunklen bleiben.

[jan]