SoundCloud, Eric Wahlforss, Alexander Ljung, Next SoundCloud, Features, neue Funktionen

Im Jahr 2008 setzten sich Eric Wahlforss und Alexander Ljung daran, die Musiklandschaft zu revolutionieren. Und haben damit eine ganze Menge Erfolg: Ihr Produkt, SoundCloud, erfreut sich mittlerweile einer Nutzerschaft von rund 15 Millionen. Seit gestern ist die neue Produktstufe „The Next SoundCloud“ im Testmodus. Nutzerfreundlicher soll das neue SoundCloud werden – ein Einblick in die neuen Funktionen.

The Next SoundCloud im geschlossenen Beta-Status

SoundCloud (www.soundcloud.com) aus Berlin verkündete gestern ein komplettes Neudesign seiner Musikplattform, welches ab sofort im geschlossenen Beta-Modus getestet wird und in den kommenden Monaten an die Öffentlichkeit gehen soll. Mit „The Next SoundCloud“ soll es noch einfacher werden, Musik zu kreieren und zu teilen.

„In den vergangenen Jahren haben wir uns der Aufgabe gestellt, das Netz zu ‚entstummen‘, und über 15 Millionen Klangschaffende dafür begeistern können. Heute kommen wir diesem Ziel noch ein Stück näher, indem wir mit der geschlossenen Beta von Next SoundCloud starten, welches die Plattform einfacher, schneller und sozialer machen soll“, sagt Alexander Ljung, Mitgründer und CEO von SoundCloud. Gründerszene schaute sich die neuen Funktionen einmal an.

Next SoundCloud – Mehr sehen


Zum einen soll der Player interaktiver, Kommentare besser lesbar werden.

Die Nutzerprofile sollen einfacher und ansprechender werden: Klangsets, Profilbilder, Likes und Kommentare sollen besser sichtbar, ähnliche Vorlieben von Freunden besser nachvollziehbar werden.

Next SoundCloud – Mehr teilen

Neue „Reposts“ sollen das Teilen von Musiksträngen weiter vereinfachen – Freunde, Fans und Follower können Klänge an andere verbreiten.


Echtzeit-Updates von Freunden: Likes und Reposts werden sofort angezeigt, auch für andere.

Next SoundCloud – Mehr hören

Klänge können fortlaufend abgespielt werden, auch beim weiteren Browsen der Webseite. Mit Klick auf die Klangwelle kehrt man zum aktuellen Stream zurück.

Statt Playlisten sollen kreierte und präferierte Musiken und Klänge in der SoundCloud-Welle zusammengestellt werden können, welche wiederum mit anderen geteilt werden kann.

Next SoundCloud – Mehr finden


Die Navigierung auf der Seite soll sich intuitiver gestalten. Die „About“-Seite wird vereinfacht und soll nur noch wichtige Links aufführen. Tastatur-Shortcuts werden eingeführt.

Die Suche soll durch einen optimierten Suchalgorithmus schnellere, bessere Ergebnisse erzielen, Begriffsvorschläge werden angezeigt.