Bei Radio.de gibt es Streit ums Geld, der Bertelsmann-Inkubator Bevation tritt in Erscheinung und die Deutsche Digitale Bibliothek startet.

Ärger bei Radio.de

Radio.de, App, App-StoreDrei nicht unbekannte Webradios kündigen dem Aggregator Radio.de die Zusammenarbeit. Über Monate hinweg hätten die Sender Detektor.fm, ByteFM und HörbuchFM versucht, einen Dialog mit Radio.de aufzunehmen – vergeblich. Streitpunkt ist das Geld: Reicht es als Deal, dass Radio.de Reichweite schafft und den teils wenig bekannten Webradios Hörer bringt oder sollten die Produzenten darüber hinaus an den Einnahmen von Radio.de beteiligt werden?

Bertelsmann-Inkubator startet

Der neue Inkubator aus dem Hause Bertelsmann Bevation tritt mit ersten Start-ups ans Licht: mit der Plattform für Hundebesitzer Snoopet und dem Abocommerce Mamibox. Zwar ist Snoopet nicht das erste Hundeportal des Internets, will sich aber nebenbei als Datingportal positionieren. Mamibox hingegen findet Konkurrenz sogar im selben Haus: Mit Nonabox (www.nonabox.de) investierte Bertelsmann bereits in ein ähnliches Konzept.

Deutsche Digitale Bibliothek online

Ein Prozent ist geschafft – zumindest wenn man dem symbolischen Ladebalken vertraut, den Wikimedia Deutschland zum Vorgang „Kulturelles Erbe verfügbar machen“ angebracht hat. Gemeint ist der Launch der Deutschen Digitalen Bibliothek, die Medien von deutschen Kultur- und Wirtschaftseinrichtungen sammelt. Zum Start sind es 5,6 Millionen Datensätze von 90 Einrichtungen. Die Wikimedia beglückwünscht die Kollegen, rät aber auch zu dringenden Vorkehrungen bei Technik und Lizenzen.

Pixelpark-Geschäftsführer geht nach Übernahme

Der Geschäftsführer von Pixelpark Performance Harald R. Fortmann geht. Zum Ende des Jahres verlässt er das Unternehmen, das er 2009 unter dem Namen Yellow Tomato selbst gegründet hatte. Mitte 2012 übernahm die Pixelpark AG das Startup – und genau diese Übernahme sei nun einer der Gründe seines Fortgangs.

Streetpay und Opentabs kooperieren für Kaffee

Farblich passen sie schon einmal gut zusammen: Streetpay (www.streetpay.com) und Opentabs kooperieren, um das Prinzip der Bestellung umzudrehen: „Nicht der Kellner nimmt die Bestellung auf – sondern der Gast ordert Speisen“  via Opentabs und kann diese per Streetpay direkt bezahlen. Am Beispiel der San Francisco Coffee Company in München wollen sie zeigen, dass Kunden alles im Voraus erledigen können und ihren Kaffee nur noch abholen müssen.

Founderbus fährt los

Es geht los, oder vielmehr: fährt. Der Founderbus (ehemals Gründerbus) feiert seinen Auftakt bei You Is Now (www.youisnow.de), dem Inkubator von ImmobilienScout24 (www.immobilienscout24.de), an diesem Donnerstag ab 19 Uhr 30. Dann treffen nicht nur die Mitfahrer (man spricht bereits von „Buspreneuren“) erstmals aufeinander, sondern auch andere Interessierte haben die Möglichkeit, sich einzumischen.

GD Star Rating
loading...
Ärger bei Radio.de, Bertelsmann-Inkubator Bevation startet, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.