RegioHelden, Investment, Bertelsmann, Mountain Super Angel, Online-Marketing, lokaler Werbedienst

Wie deutsche-startups bereits berichtete, erhielt RegioHelden (www.regiohelden.de), ein Dienst für regionales und lokales Online-Marketing, eine siebenstellige Finanzierungsspritze. Die  Investoren sind die Bertelsmann Digital Media Investments (www.bdmifund.com) (BDMI), der Venture-Capital-Ableger des Medienhauses Bertelsmann, und die Schweizer Beteiligungsgesellschaft Mountain Super Angel (www.super-angel.ch).  Das Stuttgarter Startup RegioHelden unterstützt lokale Unternehmen bei Google-AdWords-Kampagnen.

RegioHelden mit  neuen Investoren auf Expansionskurs

„Das innovative und einzigartige Angebot von RegioHelden ist eine perfekte Ergänzung für das wachsende BDMI-Portfolio herausragender Digital-Media-Unternehmen“, sagt der Investment Manager bei BDMI Tobias Schirmer zur Wahl des Startups. Der Schwerpunkt des international aktiven VC liegt auf Early-Stage-Investitionen in wachstumsstarke Unternehmen aus der Digital-Media-Branche. Zu den weiteren Partnern, die BDMI in seinem Portfolio führt, zählen unter anderen die E-Learning-Seite LearnShip (www.learnship.de), der Social-Mobile-Appdienst Qeep (www.qeep.de) und der Content-Management-Service Royalty Share (www.royaltyshare.com)

Auch die im Schweizer Ort Sankt Gallen beheimatete Mountain Super Angel AG investiert vornehmlich in Tech-Märkte im Rahmen von Early-Stage-Beteiligungen. Der börsennotierte Investor versteht sich dabei als „Institutioneller Investor mit Business Angel-Charakter“ mit Fokus auf den deutschsprachigen Raum. Zu ihren Portfolio-Firmen zählen die Angebotsseite MeinProspekt (www.meinprospekt.de), der Lieferdienst Lieferando (www.lieferando.de) und die Personensuchmaschine Yasni (www.yasni.de). Zur Investment-Entscheidung für RegioHelden meinen sie: “ Mit seinem Angebot trifft RegioHelden genau die Bedürfnisse von kleinen und mittelgroßen Unternehmen und ist so in einem wenig erschlossenen, aber attraktiven Markt tätig.“

Google-Marketing für lokale Unternehmen

RegioHelden schaltet und verwaltet Werbeanzeigen für lokale Unternehmen und Kunden aus über 50 Branchen, darunter Ärzte, Friseure und Schlüsseldienste. Aktuell sind es etwa 100 Google-Kampagnen. Dabei wird für jede Kampagne und die dazu passenden Keywords eine eigene Telefonnummer freigeschaltet. Auf diese Weise können die Kunden über die Anzahl der Telefonanrufe, die Neukunden und damit den Nutzen ihrer Online-Kampagne erfassen. Geschäftsführer Feliks Eyser und sein 30-köpfiges Team legen viel Wert auf die technologische Weiterentwicklung der Seite, das frisch gewonnene Kapital soll eben dafür genutzt werden.

Wer sind die Branchenhelden?

Zu den größten Konkurrenten im deutschsprachigen Raum gehören der auch in Deutschland aktive US-amerikanische Anbieter ReachLocal (www.reachlocal.com) sowie der 2008 gestartete Branchendienst KennstDuEinen (www.kennstdueinen.de) mit seiner im Frühjahr dieses Jahres gestarteten Dachmarke Winlocal (www.winlocal.de). Ersterer gehört seit 2004 zu den Pionieren auf dem Markt der lokalen Online-Werbung und ist mit über 60 Büros weltweit vertreten. Der selbsternannte Empfehlungsexperte Winlocal bietet wie RegioHelden Online-Marketing für Google-AdWords, hat aber mit Google-Places-Werbung noch ein Plus im Angebot. Zudem weist WinLocal mit 100 vertretenen Branchen und mehr als 5.000 Kunden in über 1.000 Städten und Regionen in Deutschland eine weitaus höhere Verbreitung auf als das Stuttgarter Startup.

Ob RegioHelden mit der aktuellen Millionen-Finanzierung und ihren speziellen Serviceelementen tatsächlich einen heldenhaften Aufstieg absolviert, werden die kommenden Monate zeigen.

Quelle: Artikel zur RegioHelden-Finanzierung bei deutsche-startups.de