Gründerszene, Relaunch, Redesign

Neues Jahr, neuer Look. Nach langem Werkeln ist es nun endlich soweit: Gründerszene erscheint in neuem Glanz mit komplett neuem Design. Was genau sich alles verändert hat, wem dafür zu danken ist und wie sich die Inhalte der Seite verändert haben, soll diese kleine Übersicht zeigen.

Mehr Sichtbarkeit und besser organisierte Artikel

Content is King – und das soll sich auch in dessen Anordnung bemerkbar machen. Deshalb hat Gründerszene nun auch den Aufbau seiner Artikel noch einmal verändert. Unter Texten zu unterschiedlichen Themen werden nun auch die Köpfe und Unternehmen gut sichtbar verlinkt, die im jeweiligen Artikel behandelt werden.

Auf der Gründerszene Hauptseite sowie im Interview-Bereich präsentieren Artikel-Slider den Lesern die brisantesten neuen Themen und die interessantesten neuen Interviews. Spannend für Autoren: Diese werden nun besser sichtbar am Kopf jeder Artikelseite vorgestellt, sodass unter den Texten mehr Platz für relevante Verlinkungen bleibt.

Mehr Farbe, mehr Bilder

Dem ein oder anderen ist es sicherlich schon aufgefallen: Gründerszene hat nun endlich ein richtiges Logo – eines, das man auch getrost Logo nennen darf – und nicht nur dort dominiert nun die Farbe Blau. Die gesamte Seite hat mehr Farbe und Lebendigkeit bekommen und versucht auch durch entsprechende Hervorhebungen deutlicher zu machen, was den Leser erwartet.

So ziert jeden Artikel nun etwa eine blaue Tag-Line, die angibt, was für eine Textart der Leser vor sich hat. Dazu sorgt ein zweifarbiger Titel für mehr Spaß beim Lesen und setzt neue Akzente. In Verbindung mit rahmenlosen Bildern und insgesamt mehr Farbakzenten auf der Seite soll dadurch ein freundlicheres Erscheinungsbild aller Inhalte entstehen.

Inhalte besser erreichen dank Themenseiten

Es ist das Problem jedes Blogs: Sind die Artikel erst einmal von der Startseite verschwunden, wird es mit zunehmender Zeit immer schwieriger, diese und andere ältere Inhalte zu erreichen. Und da Gründerszene diesem Problem die Stirn bieten will und sich ohnehin vielmehr als Magazin versteht, entstanden Themenseiten, auf denen alle Artikel zu einem Thema gesammelt werden.

Egal ob Fachbeiträge zum Thema  SEO, Kolumnen zu Business-Angels und anderen Finanzierungsarten oder E-Commerce Interviews auf Gründerszene – zahlreiche Themenseiten sammeln zusammenhängende Artikel, um diese so besser navigierbar zu machen. Zu finden sind diese Themenseiten im Footer auf jeder Seite oder als Themenfilter im oberen Teil des jeweiligen Ressorts.

Und der Dank geht an…

Benjamin Mateev, Max Schulze, Modus Operandi, urbanvention…Gründerszenes IT-Team, das über Wochenenden und zwischen Weihnachten und Neujahr hart daran gearbeitet hat, heute der Welt Gründerszenes neuen Look zu präsentieren. Danke an alle fleißigen Arbeiter hinter den Kulissen von Modus Operandi (www.mo-stud.io) bzw. urbanvention (www.urbanvention.com) und besonders an Benjamin Mateev und Max Schulze, die auch Schlafmangel und späte Updates nicht stören, wenn es um die Belange der Redaktion geht. Ben, auch IT wird wertgeschätzt, danke für euren Fleiß und eure Geduld :-).

GD Star Rating
loading...
Relaunch bei Gründerszene –, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.