ResearchGATE, Finanzierungsrunde, Benchmark Capital, Accel Partners

ResearchGate (www.researchgate.net), ein Soziales Netzwerk für Forscher und Wissenschaftler hat heute den Abschluss seiner Series-A-Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Zu den Investoren aus den USA, Großbritannien und Deutschland zählen verschiedene bekannte prominente Venture-Capital-Fonds und Business-Angels.

Bekannte und potente Geldgeber für ResearchGate

Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Benchmark Capital, einem Venture-Capital-Fonds aus Palo Alto, Kalifornien, der in der Vergangenheit schon bei Twitter und eBay investierte. Ebenfalls von US-amerikanischem Boden aus investiert hat die  Silicon-Valley-Niederlassung von Accel Partners, einer der frühen Investoren von Facebook.

Zu den beteiligten Business-Angels gehören aus dem deutschen Raum Joachim Schoss (Mitgründer der Scout24-Gruppe), Martin Sinner (Mitgründer von Idealo), Ulrich Essmann (Mitgründer von Sedo), Christian Vollmann (Gründer von MyVideo, iLove und eDarling) und Rolf Dienst (Partner bei Wellington Venture Capital). Von der britischen Insel aus beteiligten sich Simon Levene (ehemals Partner bei Accel London) und Michael Birch (Mitgründer von Bebo).

Entstehung und Fortgang von ResearchGate

ResearchGate wurde von den Medizinern Dr. Ijad Madisch und Sören Hofmayer sowie dem Informatiker Horst Fickenscher gegründet. Die Seite ermöglicht es Forschern und Wissenschaftlern aller Disziplinen weltweit Informationen zu teilen, Probleme zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu finden. Dokumente, Daten und Publikationen können in Echtzeit ausgetauscht werden – alles mit der Zielsetzung, die Prozesse effizienter zu gestalten und Zeit zu sparen. Zurzeit hat ResearchGate laut eigenen Angaben über 500.000 registrierte Nutzer.

Mit dem frischen Kapital soll vor allem der deutsche Standort weiter ausgebaut werden, wenn man  Mitgründer und Geschäftsführer Ijad Madisch glauben darf: „Die Mittel aus dieser Finanzierungsrunde geben uns die Möglichkeit unser Geschäft weiter auszubauen, wir wollen vor allem das Team in unserem Berliner Firmensitz erweitern und das Wachstum unserer Plattform vorantreiben.“

Inhaltlich will sich ResearchGate vor allem auf die Einführung neuer Funktionen konzentrieren und so die Plattform weiter verbessern. „Wir werden die Plattform weiter ausbauen, Schlüsselfunktionalitäten entsprechend dem Nutzerbedarf integrieren und Forschern von überall auf der Welt die Möglichkeit geben, sich effizient zu vernetzen und Informationen ungeachtet zeitlichen und räumlichen Grenzen auszutauschen“, erklärt Ijad Madisch weiter.

Und was motivierte so namhafte Geldgeber zum Investment in das Wissenschaftsnetzwerk? „Wir glauben an frühzeitige Engagements in Unternehmen mit starken Visionen in unerschlossenen Märkten“, sagt Matt Cohler, General Partner von Benchmark Capital. „Für Benchmark ist das Investment in ResearchGate vor allem ein Investment in ein starkes Team, das die besonderen Bedürfnisse in der Wissenschaft versteht und sich aussichtsreich positioniert hat.“