Der Seed-Fonds II Aachen investiert in Augmentation Industries, Mobilegeeks von Pallenberg und Knobloch startet und Komoot navigiert mit Sprache.

Seed-Fonds II Aachen investiert in Augmentation Industries

Der kürzlich geschlossene Seed-Fonds II Aachen hat mit dem Kölner Startup Augmentation Industries das erste Investment abgeschlossen. Das Unternehmen, das zumindest seinen offiziellen Sitz in Aachen hat, erhält eine siebenstellige Eurosumme, an der auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beteiligt ist. Das Startup entwickelt mit „Mobile Assistent Driving“ eine Technologie, „die das Auto ins Internet bringt und eine Schnittstelle für App-Entwickler bietet, die keine Autosprache sprechen“.

Mobilegeeks startet

Ein neues Magazin berichtet über die Mobilbranche: Mobilegeeks ist nach über einem Jahr der Planung nun offiziell gestartet. Hinter Mobilegeeks stehen bekannte Blogger wie Sascha Pallenberg von Netbooknews und Carsten Knobloch von „Stadt Bremerhaven“. Für die Zukunft ist auch die Anbindung einer Produktdatenbank und eines Online-Shops geplant.

Komoot mit Sprachnavigation

Die iPhone-App des Tourenplaners Komoot spricht ab sofort mit seinen Nutzern. Nach einer ersten Version für Android-Nutzer haben die Entwickler das Feedback genutzt, um dem iPhone beizubringen, „wie man Menschen durch die Wildnis lotst.“ Die Sprachnavigation funktioniert auch offline, ein GPS-Signal genügt.

RTL integriert Friendscout24

Besucher von RTL.de dürfen sich künftig mit FriendScout24 (www.friendscout24.de) verlieben. RTL integriert das Datingportal, das sich von der Kooperation eine gesteigerte Reichweite verspricht. Zuletzt kam das zur Telekom gehörende Friendscout24 auf elf Millionen Unique User.

Wayra-Startups ausgewählt

Neun Startups sind durch – und dürfen jetzt anfangen: Wayra, das Gründerprogramm von Telefónica, hat die Jungunternehmen benannt, die ab September in die Münchner „Wayra-Akademie“ einziehen: Fabbeo, i-Frontdesk, Mynudge, Chuisy, Cleverlize, Pockets United, Spotfav, Kisibox und Clearkarma. Die Startups erhalten neben einer 50.000-Euro-Finanzierung Infrastruktur und Coaching.

 

 

Update: In einer früheren Version dieses Artikel wurde das Geschäftsfeld von Augmentation Industries fälschlicherweise mit Augmented Reality gleichgesetzt. 

Anzeige

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.