Freunde finden, Sprachen lernen, Kontakte pflegen, weltweit – mit Babelyou.

Babelyou www.babelyou.com, das weltweit erreichbare Social Network ist mit einer kurzen Beta Testphase gestartet. Babelyou soll einmal mehr als 70 Länder mit über 40 Sprachen verbinden. „In den kommenden Wochen werden nach und nach weitere Länder und Sprachen zugeschaltet“, sagt Andreas König, Gründer von Babelyou. „Wir möchten, durch eine internationale Vernetzung, mit diesem Social Network endgültig Grenzen sprengen und Kulturen verbinden.

Babelyou bietet die Möglichkeit, über eine einzige Plattform, Netzwerke aufzubauen und so Kontakte zu Freunden rund um den Globus aufzunehmen und in Verbindung zu bleiben.

Jeder kann sich sein eigenes individuelles Profil erstellen, unbegrenzt Foto- und Video-Ordner anlegen und anderen präsentieren. Die verschiedenen Ordner können beliebig beschriftet werden, so dass jeder sehen kann, wo die Aufnahmen entstanden sind und was darauf abgebildet ist.

Zudem haben die Nutzer die Möglichkeit, in allen Ländern, den verschiedensten Interessengruppen beizutreten und viele Themen zu diskutieren. Diese reichen von Musik, Reisen, Liebe, Studium, Internet/Computer über Sport und Freizeit bis hin zu Unterhaltung und Kunst.

Wer weltweit beispielsweise Feriendomizile, Reisepartner, Informationen zu Universitäten oder einen Auslandsjob sucht, kann kostenlos Kleinanzeigen aufgegeben, und ein Terminkalender, der von den Mitgliedern selbst gepflegt wird, informiert über Events vielfältiger Art.

Wer plant, eine fremde Sprache zu erlernen, der kann mit speziellen Suchkriterien weltweit einen geeigneten Sprachpartner finden und gemeinsam mit ihm auf Babelyou lernen.

Das integrierte Sprachlernportal ist dafür sehr hilfreich. Dieser Service eröffnet Mitgliedern die Möglichkeit, über das Internet mit anderen effektiver eine Fremdsprache zu erlernen.

Das kostenfreie Angebot ermöglicht das Einrichten von privaten Klassenräumen, wobei man selbst entscheidet, welchem Sprachpartner man quasi den Zugangsschlüssel zu seinem Klassenraum gibt. Hat ein anderer Sprachpartner den Zugang erhalten, kann er den Raum jederzeit betreten, auch wenn der Besitzer dieses Raumes nicht online ist. Somit kann eine Lernsitzung schon vorbereitet oder bereits Erlerntes korrigiert, ergänzt, gespeichert oder ausgedruckt werden.

Außerdem hilft ein kleines Übersetzungswerkzeug während der Lernsitzungen, einzelne Worte in andere Sprachen zu übersetzen.

Mit dem Chat auf Babelyou, kann jeder in den verschiedensten Ländern und Sprachen mit anderen Mitgliedern kommunizieren. So gut wie jedes Land der Erde ist über einen separaten Chatraum schnell erreichbar.

Babelyou soll keine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Jeder, der national und international Kontakte pflegen möchte, ist auf Babelyou willkommen.

Babelyou wurde im Februar 2007 von Andreas König gegründet. Die Idee war es, verschiedene Kulturen im neuen Social Network „Babelyou“ zusammen zu bringen und zu vernetzen, unabhängig, welche Sprache gesprochen wird und welcher Nation die Nutzer angehören.
Die Anmeldung auf Babelyou und die Nutzung ist kostenlos. Babelyou finanziert sich hauptsächlich über Werbung.