Das Social Network Vicinia steht zum Verkauf. Die als 1-Mann-Projekt geführte Plattform für die lokale Suche von Locations und Events ist Anfang diesen Jahres als noname-community Projekt von Silab Kamawall ins Leben gerufen wurden. In seinem Gründerblog begleitete er das Social Network schon in der Gründungsphase und war so ziemlich einer der ersten in diesem spannenden Bereich. Neben dem alten Hasen Qype gibt es inzwischen Townster und Townkings. Die Gründe für den Verkauf nennt Silab in seinem Blog.

[Marko]