Ströer Adscale Ströer Interactive FreeXMedia Business Advertising

Das Etikett “Ströer” dürfte vielen bei der letzten Fahrt mit Bus oder U-Bahn ins Auge gefallen sein. Die Ströer Out-of-Home Media AG ist ein bekannter Außenwerber. Mit den aktuell verkündeten Übernahmen der Online-Medienvermarkter Adscale, Ströer Interactive, FreeXMedia und Business Advertising will das Kölner Unternehmen nun auch zur Online-Marke werden.

Ströer: Mit vier Akquisitionen ins Online-Geschäft

Die Kölner Ströer AG (www.stroeer.de) gibt den Kauf vierer Online-Medienvermarkter bekannt. 91 Prozent erwirbt der Kölner Außenwerber an der AdScale (www.adscale.de) GmbH aus München, einer Handelsplattform für digitale Werbeflächen in Deutschland, für die übrigen Anteile bestehen Kaufoptionen. Daneben übernimmt Ströer drei Online-Werbevermarkter der hauseigenen Media Ventures GmbH (www.mediaventures.de) aus Köln: die Hamburger Unternehmen Ströer Interactive GmbH und FreeXMedia GmbH werden zu 100 Prozent übernommen, bei der Business Advertising GmbH aus Düsseldorf erwirbt Ströer 50,4 Prozent der Unternehmensanteile.

Die drei von der Media Ventures GmbH gehaltenen Online-Vermarkter sollen über eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage in die Ströer AG eingebracht werden. Hierzu sollen aus dem genehmigten Kapital der Ströer AG maximal 6,8 Millionen neue Aktien an die Media Ventures GmbH ausgegeben werden. Die Media Ventures GmbH ist zu 51 Prozent im Besitz von Dirk Ströer, der zugleich dem Aufsichtsrat der Ströer Out-of-Home Media AG angehört. Die Minderheitsanteile hält Udo Müller, Vorsitzender des Vorstands der Ströer AG.

Alle Unternehmen sollen in einer separaten Einheit als “Ströer online” gebündelt und geführt werden. Die operative Gesamtverantwortung für die Geschäftsentwicklung des neuen Segments liegt in den Händen von Christian Schmalzl, dem neuen Chief Operating Officer der Gruppe.

“zwingender strategischer Schritt“

Mit dem Closing der Transaktionen, mit welchem bis Ende April 2013 gerechnet wird, betritt die Ströer AG ein neues Geschäftsfeld. ”Für Ströer als Marktführer und Pionier in der digitalen Außenwerbung ist der Einstieg in die unabhängige Vermarktung von Online Display, Video und Mobile Inventar ein zwingender strategischer Schritt“, lässt sich Christian Schmalzl zitieren.

“Wir ergänzen die stark markenorientierte Außenwerbung durch eine stärker transaktionsorientierte Audience- und Reichweitenvermarktung im Internet. In der Kombination der vier Anbieter wird der neu gebildete Online-Bereich Reichweitenzuwächse erzielen, die ihn stärker gegenüber den großen verlagsgebundenen Vermarktern und TV-Angeboten positionieren. Nach ComScore erreicht allein Adscale schon heute eine Reichweite von über 44 Millionen Unique Visitors oder mehr als 75 Prozent der Internetnutzer in Deutschland”, so Schmalz weiter.

Bis Ende Februar soll in einer außerordentlichen Hauptversammlung über eine Erweiterung des satzungsgemäßen Unternehmensgegenstands entschieden werden.

 

GD Star Rating
loading...
Ströer AG strebt ins Online-Geschäft, 3.2 out of 5 based on 6 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.