Startups haben anfangs meist wenig Geld, brauchen aber viel Aufmerksamkeit für ihr neues Produkt. Google kann helfen, dieses Problem zu lösen und schönen relevanten und kostenlosen Traffic liefern. Allerdings nur, wenn man Google auch dabei hilft, die Inhalte der eigenen Seite gut zu finden, zu verstehen und einzuordnen.

SEO als Basishandwerk

Dieses “Nachhelfen” nennt man Suchmaschinenoptimierung – oder kurz SEO – und ist mittlerweile für die meisten Online-Unternehmen ein unverzichtbares Element ihres Online-Marketings geworden. Deswegen sollten auch Gründer heutzutage darauf achten, mindestens ein Team-Mitglied zu haben, das sich mit dem Thema auskennt.

Für alle Gründer, denen es noch am notwendigen SEO-Knowhow fehlt, habe ich ein kostenloses 29-seitiges E-Book mit dem Titel “Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung” zusammengestellt. Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung vermittelt in verständlichen Worten und ohne viel Fachchinesisch selbst Anfängern, wie das Thema SEO funktioniert. Das haben mir jedenfalls Leser bestätigt, die ich dafür nicht mal bestechen musste.

Das Dokument wurde übrigens seit der ersten Veröffentlichung Anfang Februar 2008 bis heute schon 36.179 mal runtergeladen. Interessierte Leser finden Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung hier: Zum Download.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.