Gründerszene-Weekly

Das war die Woche: Supermarkt.de stellt den Betrieb vorübergehend ein, Google investiert in die Factory und Tape.tv kündigt ein Bezahlmodell ein.

Supermarkt.de stellt Betrieb vorübergehend ein

Frische direkt nach Hause – dieses Versprechen kann Supermarkt.de (www.supermarkt.de) derzeit nicht einlösen. Der Dienst ist bis aufs Weitere eingestellt, neue Bestellungen werden derzeit nicht angenommen. Als Grund nennt das Startup die „Verbesserung des Lieferservices“.

Google machts mit der Factory

Google unterstützt das Ökosystem des neuen Tech-Hub Factory mit einer Million Euro in den nächsten drei Jahren. Damit wird Google zum Gründungspartner der Factory. Das ehrgeizige Co-Working-Projekt von JMES Investments hat schon Größen wie Mozilla und SoundCloud für sich begeistert. Geht es nach den Machern, entsteht hier derzeit das Epizentrum der Berliner Startup-Szene. Da will auch Google mitmischen – mit Kleingeld.

Tape.tv kündigt Bezahlmodell an

Werbung ist bisher die einzige Einnahmequelle des Musiksenders Tape.tv (www.tape.tv). Ab 2013 wollen die Berliner zusätzlich über ein „flexibles Bezahlmodell“ monetarisieren. Dabei gehe es nicht um Paid Content, sondern um kostenpflichtige Zusatzdienste wie HD-Qualität und Personalisierung.

ResearchGate kauft Scholarz.net

Das Social Network für Wissenschaftler ResearchGate hat einen seiner Konkurrenten gekauft. Scholarz.net will die Entwicklung seiner eigenen Plattform nicht weiterführen und hat sich an seinen Mitbewerber gewandt. Der Service soll vollständig eingestellt werden. Scholarz.net-Nutzer können ihre Daten auf ihr neues Profil übertragen, um künftig ResearchGate zu nutzen.

Verzögerung bei erster Bergfürst-Emission

Die erste Crowdinvestmentplattform mit Segen der BaFin verschiebt ihre erste Emission auf 2013: „Die Verzögerung fuchst mich ungemein“, lässt sich Bergfürst-CEO Guido Sandler zitieren. Da der Emittent erst noch die Gesellschaftsform ändern muss, fordern die Bearbeitungszeiten von Handelsregister und Bafin ihren Tribut. Schon früher aber wird für die 4000 registrierten Nutzer die Legitimationsprüfung starten, damit sie pünktlich zur Emission zeichnen können.

Refined Investment bricht Crowdfundingrekord

Die deutsche Crowdfunding-Szene hat eine neue Rekordzahl: In nur 52 Minuten erreichte Refined Investment das Finanzierungsziel von 100.000 Euro auf der Crowdfundingplattform Seedmatch (www.seedmatch.de). Die 50.000-Euro-Marke war bereits nach 15 Minuten erreicht. Das Geld stellten 136 Privatpersonen zur Verfügung.

GD Star Rating
loading...
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.