ClipKit, T-Venture, VC Fond Kreativwirtschaft, IBB, Finanzierungsrunde, Berliner Startup

T-Venture (www.t-venture.de) und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin (IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de)) investieren einen mittleren siebenstelligen Betrag in den Berliner Video-Vermarkter Clipkit (www.clipkit.de). Mit der Finanzierung will das von Cengiz Kurt und Mathias Blüm geführte Unternehmen, sein Team von 24 Mitarbeitern ausbauen, die Player-Technologie weiterentwickeln sowie Video-Content und Reichweite signifikant ausbauen.

Clipkit will Personal verstärken

Die Clipkit GmbH wurde im Oktober 2008 von Cengiz Kurt (Managing Director) in Coburg gegründet. Im August 2010 stieß Mathias Blüm von der RTL Tochterfirma Clipfish.de (Managing Director) als zweiter Geschäftsführer dazu. Die Firma hat seit Januar 2010 ihren Sitz in Berlin und beschäftigt mittlerweile 24 Mitarbeiter in den Bereichen Ad-Sales, Publisherakquise, Content und Licensing, Product-Management und Support sowie IT. Im September 2010 gewann Clipkit die Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft aus Oldenburg als Investor. T-Venture, das Venture-Capital-Unternehmen der Deutschen Telekom, und der von der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH verwaltete VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin geben Clipkit mit ihrem Investment nun die Möglichkeit das Team zu verstärken und die Technologie weiterzuentwickeln. T-Venture hatte diese Woche bereits erneut in MyTaxi investiert.

„Das Ziel für 2012 ist es, unsere Rolle als Innovationsführer unter den Video-Syndikatoren und als einer der führenden Video-Vermarkter Deutschlands stärker zu etablieren und auszubauen“, sagt Mathias Blüm, Geschäftsführer der Clipkit GmbH.

„Das ambitionierte Team von Clipkit hat innerhalb kurzer Zeit alle essentiellen Ebenen der Video-Vermarktung und -Syndikation erobert. Eine eigene, flexible Player-Technologie sowie umfangreiche Partnerschaften in den Bereichen Video-Content, Reichweite, Targeting und Werbeformate haben uns überzeugt, die Entwicklung von Clipkit mit voranzutreiben“, sagt Roger Bendisch, Geschäftsführer der IBB Beteiligungsgesellschaft mbH. Aktuell befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin mit einem Fondsvolumen von 52 Millionen Euro und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin mit einem Fondsvolumen von 30 Millionen Euro. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 786 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Berliner Startup hat über 100 Partnerseiten

Clipkit spezialisiert sich auf die Syndikation von Video-Inhalten, die in einem eigens entwickelten Video-Player gezielt auf mobilen und stationären Webseiten ausgeliefert und vermarktet werden. Mithilfe von Clipkit erhalten Publisher passenden Video-Content im Look and Feel ihrer Webseiten, Blogs, sozialen Netzwerke oder mobilen Angebote. Auf der anderen Seite können Advertiser mithilfe der Targeting-Technologien auf über 100 Millionen vermarktbare Video Views im Monat zugreifen. Diese Reichweite setzt sich aus einem Partnernetzwerk von über 100 Webseiten (dadrunter MyVideo (www.myvideo.de) zusammen.

„Video-Werbung ist einer der größten Wachstumstreiber der digitalen Wirtschaft“, sagt Frank Bachér, Geschäftsführer der InteractiveMedia CCSP GmbH – Deutsche Telekom Gruppe. Die T-Venture Holding GmbH wurde 1997 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG gegründet.