Die Tengelmanngruppe beteiligt sich an Supreme Sale, Prosieben übernimmt die volle Kontrolle des Videportals Maxdome und Mannheimer Studenten verkaufen Schokolade im Abo.

Tengelmann steigt bei eBay-Tool ein

Der Einzelhandelskonzern Tengelmann weitet sein E-Commerce-Engagement weiter aus. Nun investierte das Unternehmen in das 2004 gegründete Supreme Sale und sicherte sich 46 Prozent der Anteile. Supreme Software entwickelt und vertreibt eine Verkaufssoftware für Ebay, betreibt aber auch einen B2B-Marktplatz.

Prosieben übernimmt Kontrolle über Maxdome

Die ProSiebenSat.1-Gruppe übernimmt das Ruder beim Videoportal Maxdome. Damit ist das Joint Venture mit der United-Internet-Tochter 1&1 Geschichte. Die Komplettübernahme bedarf noch der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. Laut Internet World Business bleibt 1&1 aber weiterhin Vertriebs- und Servicepartner.

Schokolade im Abo

Regelmäßiger Konsum von Schokolade kann zu… einer Geschäftsidee führen. So in etwa muss der Mannheimer Adrian Bechtold gedacht haben, als er mit zwei Kommilitonen das Schokabo entwarf. Ab sofort können sich Kunden dort ein Schokopaket zusammenstellen lassen. Ein persönliches Geschmacksprofil entscheidet über den Inhalt, ein „Experimentierfaktor“ über Fichtenharz oder Himalaya-Salz in der Schokolade.

1TouchTaxi heißt jetzt myTaxi

Die Intelligent Apps GmbH hat ihr Erstlingsprodukt 1TouchTaxi in MyTaxi (www.1touchtaxi.com) umbenannt. Mit der mobilen Anwendung können Nutzer Taxis per Klick bestellen, per GPS-Ortung findet der Dienst entsprechende Fahrer in der Umgebung. Im Oktober beteiligten sich T-Venture und E24 an dem Hamburger Startup.

Gründerabend München

Staatliche Förderung – das ewig unbekannte Wesen im Schatten der Unbekanntheit geht noch immer vielen Gründern ab. Welche Töpfe es für welche Köpfe gibt, zeigt der Münchner Gründerabend der studentischen Initiative The Entrepreneurial Group (TEG) am 14. Dezember 2010. Die Teilnahme ist kostenfrei.