Team Europe Ventures holt Markus Fuhrmann als Partner mit ins Boot, KaufDA lässt sich zukünftig von drei Handels- und Medienexperten beraten und die Neonga AG schließt noch vorm Start eine erste Finanzierungsrunde ab.

Kurzmitteilungen

Markus Fuhrmann wird Partner bei Team Europe Ventures

Team Europe Ventures holt sich Verstärkung: Markus Fuhrmann steigt mit sofortiger Wirkung als Venture Partner bei dem Berliner Unternehmen ein. In seiner neuen Position wird er vor allem den Aufbau neuer Unternehmen verantworten und bestehende Team Europe Gründungen in Beirats- und Aufsichtsratsfunktionen sowie bei der Internationalisierung unterstützen. Als Mitbegründer von Web2Asia ist Fuhrmann quasi darauf spezialisiert, Internetunternehmen in Asien aufzubauen und westlichen StartUps den Markteintritt in Fernost zu erleichtern.

KaufDA holt dreiköpfigen Beirat als Verstärkung dazu

KaufdaDas Verbraucherinformations-Portal KaufDA (www.kaufda.de) installiert einen dreiköpfigen Beirat, um seinen Wachstumskurs weiter voran zu treiben. Mit Dr. Clemens Riedl (CEO VZ-Netzwerke), Lothar Franke (ehemals stellv. GF ECE Einkaufszentren) und Marc Schwieger (Ex-GF und Partner Scholz & Friends) holt sich KaufDA somit drei Handels- und Medienexperten an Bord, um die Bereiche Reichweitenausbau, Kundengewinnung und Markenbildung nach vorne zu bringen.

Neonga AG schliesst erste Finanzierungsrunde ab

Die Neonga AG, ein Publisher von sogenannten Free-to-play Massively Multiplayer Online Games, hat eine erste Finanzierungsrunde in Höhe von rund zwei Millionen Euro abgeschlossen. Die Mittel kommen aus einem Verbund aus privaten und strategischen Investoren, dem High-Tech Gründerfonds sowie dem VC Fonds Kreativwirtschaft. Das frische Kapital soll in Infrastruktur, Personal, Titelportfolio und Marketing-Power des erst im Juli 2010 gegründete Unternehmen gesteckt werden, das erstes Spiel hat Neonga bereits für die kommenden Wochen angekündigt.

Link- und lesenswert

Welche Tragweite hat die Kooperation von Facebook und Bing?

In dem zähen Kampf um Marktanteile kann die Suchmaschine Bing, Microsofts Antwort auf Google, einen beachtlichen Etappensieg verbuchen. Wie jetzt bekannt gegeben wurde, kooperiert Bing zukünftig mit dem Social-Network Facebook, um seine Suche mit sozialem Kontext anzureichern. Damit hat Bing Zugriff auf etwas, worauf Google schon lange scharf ist: auf Facebook-Likes und den Social Graph der Nutzer. Warum dieser Schritt aus mindestens fünf unterschiedlichen Perspektiven hochinteressant ist, erklärt Netzwertig.

11 Wettbewerbe, bei denen Gründer richtig abräumen können

Über die hiesigen Businessplan-Wettbewerbe wird Gründern in der frühen Phase die Möglichkeit geboten, mit der eigenen Geschäftsidee zu punkten – auch ohne großartige eigene Mittel. Neben hilfreichen Kontakten und konstruktivem Feedback zum eigenen Businessplan winken dem Sieger teils recht beachtliche Preisgelder, die eine Teilnahme an einem der vielen Wettbewerbe durchaus interessant machen dürfte. t3n stellt 11 bundesweite Gründerwettbewerbe vor, die bald in die heiße Phase gehen.