Anfang Dezember waren die Räume des Leipziger Unternehmens Unister (www.unister.de), Betreiber von Portalen wie Ab-in-den-Urlaub.de, fluege.de, Versicherungen.de und Auto.de, wegen des Verdachts des unerlaubten Verkaufs von Versicherungsprodukten und der Steuerhinterziehung durchsucht worden. Drei Führungspersonen sollen verhaftet worden sein.

Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung äußerte sich nun der Unister-Gründer und -Geschäftsführer Thomas Wagner zu den Ermittlungen. “Ich halte die Vorwürfe für  unbegründet”, so der Tenor des Interviews mit dem 34-Jährigen.

GD Star Rating
loading...
Unister-Geschäftsführer bezieht Stellung, 3.0 out of 5 based on 8 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.