masoud kamali alexander kölpin west techventures

S&S gründet West TechVentures als VC aus

Ein „neuer“ VC tritt in Berlin auf den Plan. Bei West TechVentures (www.westtechventures.com) handelt es sich um eine Ausgründung der seit 2008 laufenden Investmentaktivitäten des Medienhauses S&S Media Group (www.sandsmedia.com), das eine ganze Bandbreite an Tech-Themen mit Magazinen, Veranstaltungen, Trainings und Co abdeckt. Ins Leben gerufen wird der VC von S&S-Gründer und -CEO Masoud Kamali und Alexander Kölpin, der unter anderem Mitgründer der German Startups Group und der Berlin Web Week ist.

West TechVentures als ehemaliger Verlagsarm übernimmt komplett dessen Portfolio rund um Unternehmen wie Dailyme, Lieferheld oder iVersity. Im Gespräch mit Gründerszene verraten die beiden Gründer, dass man im Vergleich zukünftig früher einsteigen möchte und nun sowohl in Seed- als auch Pre-Seed-Phase investiert. Dabei bleibt es bei einem Investment von 50.000 bis 500.000 Euro stets bei einer Minderheitsbeteiligung.

Anzeige
Um für den neuen Investor in Frage zu kommen, sollte sich das Startup in den Bereichen Software Engineering, Media, Weiterbildung oder Games zuhause fühlen. Neben der monetären Unterstützung bietet West TechVentures optional auch eine Media-for-Equity-Komponente. Gleichzeitig profitieren Portfolio-Unternehmen von dem sehr tech-lastigen Netzwerk und den Weiterbildungsmöglichkeiten des Medienhauses.

Gegenüber Gründerszene lassen die beiden West-TechVentures-Gründer verlauten, dass die Entscheidung für Berlin sehr bewusst gewählt wurde und eine klare Absage etwa an Frankfurt am Main darstellt, der Stadt, in der Masoud Kamali zuvor für S&S mit Investments aktiv war. Auch wenn in Berlin viel Hype generiert wird und viele Startups im internationalen Vergleich derzeit nur Durchschnitt sind, sehen sie der Zukunft der Berliner Startupszene positiv entgegen.