Wrapp, Dropgifts, Greylock Partners, Atomico, Rocket Internet, Social Gifting, Gutscheine, Facebook, Deutschlandstart, Klon, Kopie, Konkurrenz

Es tut sich was auf dem deutschen Verschenkemarkt: Nach der Ankündigung des Wrapp-Klons DropGifts (www.dropgifts.de) im Februar kommt nun das  schwedisch-amerikanische Original nach Deutschland. Mit Wrapp (www.wrapp.com) können sich Facebook-Freunde gegenseitig mit Gutscheinen beschenken.

Social-Gifting-Service nimmt Deutschland-Geschäft auf

Das „Social-Gifting“-Startup mit Sitz in Stockholm und Redwood, Wrapp, nimmt seine Geschäfte in Deutschland auf. Hjalmar Winbladh, CEO und Mitbegründer von Wrapp erklärt: „Mein Partner Fabian Månsson (ehemaliger CEO von H&M) und ich haben erste Gespräche mit Deutschlands Top-Händlern verschiedener Branchen aufgenommen. Unterstützt werden wir in den nächsten sechs Monaten von Thomas Klews, der als Managing Director für die Region DACH agiert und die strategischen Geschäfte leitet. Ich habe großes Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten von Thomas Klews und freue mich darauf, gemeinsam mit ihm Wrapp in Deutschland zu etablieren.“ Thomas Klews gehört zur Beratungsgesellschaft EQT Partners.

Neben Schweden, den USA und Deutschland hat Wrapp bereits in den Märkten Norwegen, Finnland, Großbritannien, Italien, Frankreich, Benelux und Asien das operative Geschäft aufgenommen. Weitere Länder sollen folgen. Wrapp ist ein schwedisches Portal, über welches Nutzer ihre Facebook-Freunde mit Geschenkgutscheinen für verschiedene Marken überraschen können. Wrapp ging im Januar 2011 online und wurde mit Kapital von mittlerweile stolzen 11,5 Millionen Euro von unter anderem Greylock Partners (www.greylock.com) und Atomico (www.atomico.com) ausgestattet.

Erst vergangenen Monat war Dropgifts als Rocket-Internet-Klon (www.rocket-internet.de) von Wrapp in Deutschland online gegangen und soll in Kürze seinen Dienst aufnehmen. Nun bekommt Dropgifts potente Konkurrenz vom Original. Wrapp-CEO Windbladh sieht hier eine klare Abgrenzung: „Unsere Partner können uns jederzeit vertrauen. Wir betreiben kein E-Commerce-Business und werden auch keines aufbauen, das eine Konkurrenzsituation für unsere Partner darstellen könnte. Dauerhafte Erfolge in unserem Geschäft erfordern Innovation und enge, vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen. Wrapp ist der erste Dienst mit einer Mobile-App und wir werden sicherstellen, dass wir den Vorsprung an Innovation auch zukünftig beibehalten – weitere innovative Features von uns sind zu erwarten.“