Yachtico, Finanzierung, IBB, Mediengruppe Pressedruck

Die Yacht-Charter-Suchmaschine Yachtico (www.yachtico.com) von Online-Veteran Ron Hillmann und seinem Kompagnon Steffen Brünn krönte seine Jungfernfahrt dieser Tage mit einem sechsstelligen Investment, das die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) und die Mediengruppe Pressedruck (www.mediengruppe-pd.de) beisteuerten. Mit dem frischen Kapital wollen die Berliner nun ihre Internationalisierung vorantreiben.

Yachtico gewinnt gleich zwei Seed-Investoren

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung gewann das in Berlin ansässige Unternehmen zwei neue Investoren, die jeweils eine sechsstellige Summe beisteuerten, um das im Mai gestartete Yachtico zu einem Schnellboot im Netz werden zu lassen. Die zur Mediengruppe Pressedruck gehörende PDV Inter-Media Venture GmbH sowie der von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin setzen ab sofort auf die Yacht-Charter-Suchmaschine. Beide Geldgeber halten nun jeweils 12,5 Prozent an Yachtico, während auch Fabrice Grinda (zwei Prozent) und Christian Vollmann (gut ein Prozent) als Investoren beteiligt sind. Dem Gründerteam verbleiben so noch 65 Prozent, die sich wie folgt verteilen: Steffen Brünn bringt es auf 33 Prozent, Ron Hillmann auf 27 Prozent und Yier Bargeld wurde mit fünf Prozent an Yachtico beteiligt.

Yachtico ist ein Online-Marktplatz zum Chartern von Booten, wobei das Spektrum unterschiedliche Bootstypen wie Segelboote, Hausboote oder Yachten sowie auch unterschiedliche Gewässer umfasst. Für Charteragenturen und Bootseigner bietet yachtico.com damit die Möglichkeit der professionellen Online-Vermarktung ihrer Flotten. Das nun erhaltene frische Kapital soll zum internationalen Ausbau des Angebots von Yachtico genutzt werden, um die Marktführerschaft im Boote- und Yachtcharter-Segment zu sichern.

Ein erfahrenes Team für Yachtico

Mischa Wetzel, Investment Manager der IBB Beteiligungsgesellschaft, begründet das Investment des Berliner Geldgebers vor allem mit der Expertise der beiden Gründer: „Die beiden Gründer der 10Start GmbH [die GmbH hinter Yachtico], Ron Hillmann und Steffen Brünn, sind erfahrene Internet-Unternehmer und absolute Online-Marketing-Experten. Dementsprechend professionell und zielstrebig exekutiert das Team den Geschäftsplan.“

Ron Hillmann war zuvor intensiv im Agenturgeschäft für Online-Marketing unterwegs und ist bisher als Business-Angel verschiedener Internetunternehmen aufgetreten, während Steffen Brünn unter anderem als Leiter Produktmanagement Moving/Relocation bei ImmobilienScout24 (www.immobilienscout24.de) tätig war und dort wohl einiges in Sachen Mietmarktplätze mitgenommen haben dürfte. Beide können also als erfahrene Gründer gelten und gewannen mit dem Investment auch einen weiteren Gründer: Yier Bargeld – dessen Nachname in diesem Fall wohl Programm ist – übernimmt die Internationalisierung von Yachtico und bringt 15 Jahre Erfahrung im Internetbereich in den USA und China mit.

Wird Yachtico ein Airbnb für Boote?

Entsprechend zufrieden gibt sich Yachtico-Geschäftsführer Steffen Brünn angesichts der neuen Partner: „Mit PDV Inter-Media und der IBB Beteiligungsgesellschaft haben wir unsere Wunschkonstellation realisieren können, bei der die neuen Gesellschafter nicht nur Geld, sondern auch strategischen Input und Zugang zu Netzwerken mitbringen.“ Für die Mediengruppe Pressedruck, die unter anderem für die Augsburger Allgemeine verantwortlich zeichnet, investierte bisher in die Rocket-Internet-Startups eDarling (www.edarling.de), Immobilo (www.immobilo.de) und Plinga (www.plinga.com) und finanzierte zuletzt mit der IBB die Drogeriesuchmaschine Lucrato (www.lucrato.de).

Mit den neuen Geldgebern wird es nun spannend sein, wie Yachtico es vermag, international zu wachsen. Bisher bringt es das Unternehmen nach eigenen Angaben auf über 12.000 Yacht-Charter-Angebote von mehr als 1.000 Anbietern weltweit und könnte so etwas wie ein Airbnb (www.airbnb.com) für Boote werden – bisher scheint das Segment noch relativ arm an ernsthafter Konkurrenz.