Yelp Qype

Das US-Bewertungsportal Yelp übernimmt den deutschen Konkurrenten Qype. Rund 50 Millionen US-Dollar soll das börsennotierte Unternehmen aus San Francisco dafür an Qype gezahlt haben. Die Übernahme könnte für Yelp den ersehnten Durchbruch auf dem deutschen Markt bedeuten. 

Yelp kauft den deutschen Konkurrenten Qype

Das US-Unternehmen Yelp (www.yelp.com) verkündet aktuell die Übernahme seines Hamburger Mitbewerbers im Online-Bewertungssegment, Qype (www.qype.com). Mit der Zusammenführung beider Plattformen will Yelp umsichtig vorgehen, der erste Schritt soll im Mobil-Bereich erfolgen, schreibt der Yelp-CEO Jeremy Stoppelman in seinem Unternehmensblog. Nach Informationen von TechCrunch sind 50 Millionen US-Dollar für die Übernahme geflossen, wobei auch ein Yelp-Aktiendeal denkbar wäre.

Angesichts eines Fundings von rund 23 Millionen Euro (via TechCrunch) hängt es letztlich stark von der Dealstruktur ab, ob Qype sich für die Investorenschaft gelohnt hat. Denkbar wäre ein Deal ähnlich dem Casacanda-Verkauf, wo das deutsche Gründerteam in Fab-Anteilen bezahlt wurde. Vor allem stellt sich die Frage, wie viel die Gründer und das Management bei den vermutbaren Liquidation Preferences der Investoren überhaupt für sich behalten können.

Yelp und Qype sind Online-Bewertungsportale für Lokalitäten wie Restaurants und Geschäfte. Das 2005 von Stephan Uhrenbacher gegründete Qype beherrscht mittlerweile den deutschen Markt und ist zudem in neun Sprachen verfügbar und in vielen Ländern Europas aktiv. 2009 gab Uhrenbacher seinen CEO-Posten an Stephen Taylor ab – später übernahm Ian Brotherston – und welchselte in den Qype-Beirat. Im März 2011 übernahm Qype das Rabattportal Cooledeals.de, welches daraufhin in QypeDeals umbenannt wurde.

Yelp + Qype = 93 Millionen Nutzer?

Laut eigenen Angaben wurden auf Qype bisher mehr als zwei Millionen Beiträge geschrieben und über 15 Millionen Unique User pro Monat verzeichnet. Bei Yelp sind es monatlich angeblich sogar gut 78 Millionen Unique User und mehr als 30 Millionen Beiträge. ”Die Synergie zwischen den beiden Unternehmen erweitert die Möglichkeiten für unsere User, gehört zu werden, da wir Teil einer größeren und breiteren Plattform werden”, äußert sich Ian Brotherston im Qype-Unternehmensblog.

Der US-Wettbewerber Yelp wurde 2004 in San Francisco gegründet und ist mittlerweile auch in einigen Ländern Europas vertreten, seit 2010 in Deutschland. Seinen großen Durchbruch konnte Yelp hierzulande aber noch nicht verzeichnen. Mit der Qype-Übernahme und einer damit sehr wahrscheinlich einhergehenden Verschmelzung der beiden Dienste könnte sich dies bald ändern.

Mitarbeit: Joel Kaczmarek

GD Star Rating
loading...
Yelp übernimmt Qype, 4.5 out of 5 based on 10 ratings
Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (Namensnennung-Keine Bearbeitung, CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Panthermedia, Fotolia, Pixelio, Morguefile sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.