Gründerszene Legal Day

 

WORKSHOP MEDIENRECHT

Grundlagen des Marken-, Urheber- und Datenschutzrechts

In einer zunehmend digitalisierten Welt wird der Fokus auf Marken- und Urheberrecht sowie Datenschutz zunehmend wichtiger. Rechtswidrige Datennutzung, unzureichender Markenschutz oder die Verletzung von Urheberrechten können empfindliche Bußgelder auslösen oder wettbewerbsentscheidende Nachteile – gerade für junge Unternehmer – bedeuten. Anhand verschiedener Skandale aus der Vergangenheit werden den Teilnehmern diese drei Bereiche des Medienrechts kurz und prägnant näher gebracht und die jeweiligen Dos and Don’ts erläutert.

 

Agenda des Workshops:

  • Einführung in das Thema Markenrecht
  • Datenschutz: rechtliche Grundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Dos and Don’ts im Marken- und Urheberrecht
  • Nutzung von Marken und Inhalten Dritter (u.a. User-generated Content, Bildrechte etc.)
  • Rechtssichere Kommunikation in sozialen Medien
  • Praxisnahe Beispiele aus Startup-Unternehmen
Hier für ein  Gründerszene  Legal Day Ticket  bewerben!

 

Lernziele

Ziel ist es, den Teilnehmern des Workshops die wesentlichen Dos and Don’ts im Medienrecht zu vermitteln mit Fokus auf Datenschutzrecht, Urheber- und Markenrecht. Gründer und Geschäftsführer junger Unternehmen sollen Fehler vermeiden und Rechtslagen zu ihrem Vorteil nutzen lernen.


REFERENT & COMPANY

Axel Springer ist eines der größten Medienhäuser Europas.

Durch konsequente Internationalisierung und Digitalisierung ist die Axel Springer SE heute nicht nur Marktführer im deutschen Printgeschäft, sondern auch mit Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Lizenzen in mehr als 40 Ländern aktiv.

Über die gezielte Akquisition innovativer Unternehmen aus der Digitalwirtschaft sowie den hauseigenen Accelerator Plug and Play, ist Axel Springer zudem selbst ein aktiver Bestandteil der Startupszene.

Axel Springer

www.axelspringer.de

 

Die Referenten

Dr. Michaela Fries-Sina ist seit Juni diesen Jahres Justiziarin der Axel Springer SE; zuvor war sie als Syndikusanwältin bei der Freenet Digital GmbH (vormals Jamba! GmbH) und als Leiterin der Rechtsabteilung der studiVZ.ltd und der Lycos Europe GmbH tätig. Dort war sie mit allen Bereichen des Internetrechts und des Rechts der Social Media, mit dem nationalen und internationalen Vertrags- und Gesellschaftsrecht und dem Urheber- und Markenrecht beschäftigt.
Frau Dr. Fries-Sina berät bei Axel Springer in allen Fragen des Urheber-, Lizenz-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechts sowie des allgemeinen Zivil- und Vertragsrechts. Sie ist für alle medienrechtlichen Fragen zuständig, die im Zusammenhang mit der Gründung und dem Betrieb von digitalen Unternehmungen auftreten.

 

Dr. Philipp-Christian Thomale ist seit 2010 Justiziar der Axel Springer SE und seit 2008 zudem Lehrbeauftrager für Film- und Musikrecht an der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).
Herr Dr. Thomale berät in allen Fragen des Urheber-, Lizenz-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechts sowie des allgemeinen Zivil- und Vertragsrechts. Neben den zahlreichen Startup-Projekten von Axel Springer berät Herr Dr. Thomale die BILD GmbH & Co. KG sowie die Axel Springer Media Impact GmbH & Co. KG (ASMI) und ist damit für alle medienrechtlichen Fragen zuständig, die im Zusammenhang mit der Gründung und dem Betrieb von digitalen Unternehmungen auftreten.

Dr. Michaela Fries-Sina
Dr. Michalea Fries-Sina
Justiziarin
   

Dr. Philipp-Christian Thomale
Dr. Philipp-Christian Thomale
Justiziar

   

Zurück      

amplifypixel.outbrain