Netiquette

Die gesamte Gründerszene-Redaktion hat sich dazu entschlossen, einige Richtlinien und Empfehlungen zu formulieren, nach deren Maß die Kommentarfunktion in Zukunft genutzt werden soll. Nach folgender Netiquette soll die Kommentarfunktion ab sofort eingesetzt werden. Bitte beachtet die folgenden Hinweise beim Verfassen von Kommentaren bei Gründerszene

Keine Beleidigungen

Auch die Meinungsfreiheit hat Grenzen. Andere Nutzer dürfen nicht diskriminiert und beleidigt werden, besonders nicht aufgrund ihrer politischen, religiösen und sexuellen Einstellung, Nationalität, Herkunft, ihres Alters und Geschlechts. Du hast es nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun, sondern mit Menschen – gehe mit anderen auch dementsprechend um.

Respekt

Es ist sinnvoll, hart in der Sache zu argumentieren, persönliche Angriffe auf Personen sind nicht sinnvoll und werden nicht anerkannt. Bewahrt bitte in Euren Kommentaren einen respektvollen Ton und denkt nach bevor Ihr kommentiert. Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung, respektiere die Ansichten anderer und versuche nicht, anderen Deine Meinung aufzudrücken.

Thementreue

Äußerungen sollen die Diskussion anregen und sich im weitesten Sinne mit dem Thema beschäftigen.

Urheberrecht

Kommentartexte sollten selbst verfasst oder zur öffentlichen Verbreitung freigegeben sein. Zitate müssen mit Anführungszeichen und Quelle deutlich gemacht werden.

Fakten

Jede These sollte durch konkrete Argumente unterstützt werden, um Anhaltspunkte zur Diskussion zu geben.

Werbung

Werbliche Inhalte sind in den Kommentaren nicht erwünscht.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten wie E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Co dürfen nicht in den Kommentaren veröffentlicht werden.

Gute Debatten!

Bei Gründerszene können keine Kommentare toleriert werden, die gegen geltende Gesetze verstoßen. Die Autoren, die die Kommentare moderieren arbeiten gemäß den Regeln der Netiquette.

Beachtet ein Nutzer diese Regeln nicht behält sich das Team von Gründerszene vor, seine Beiträge zu löschen und gegebenenfalls seinen Zugang zur Kommentarfunktion zu sperren. Gründerszene bemüht sich jedoch, so wenig Kommentare wie möglich zu löschen. Kritik an der Moderationsweise von Gründerszene kann an redaktion@gruenderszene.de gesendet werden.

Wir wünschen Euch informative Debatten

Euer Gründerszene-Team

Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
39,99 €