In Kontinentaleuropa

Flixbus kauft Geschäft von Megabus

Kurznachricht. Das Münchner Fernbusunternehmen möchte seine Position in Europa weiter ausbauen: dafür kauft Flixbus die Liniennetzwerke des britischen Konkurrenten Megabus auf.

Video-Ident

Bafin und Politik werfen Fintechs Steine in den Weg

Newsartikel. Neue Regeln für eine Video-Identifikation beschäftigen aktuell viele Fintech-Startups. Sie haben einen Brief an die Bafin geschrieben. Was steckt dahinter?

Jimdo-Büro

Eine deutsche Startup-Erfolgsgeschichte auf 5 Etagen

Galerie. Jimdo ist 2007 in einer ehemaligen Margarinefabrik in Hamburg als kleines Unternehmen gestartet. Mittlerweile ist das einstige Startup erwachsen geworden.

Berliner Festival

Tech Open Air bekommt erste Finanzierung und expandiert

Newsartikel. Vernetzung – danach sehnt sich die Startup-Szene. Das glauben zumindest die Macher des Tech Open Air. Sie bauen ihr Festival international aus.

Tinkerbots

Roboter fürs Kinderzimmer

Interview. Spielzeug-Roboter nach dem Lego-Prinzip: Das bietet Tinkerbots aus Bernau. Wir haben den Gründer Matthias Bürger über sein Hardware-Startup ausgefragt.

Während Du schliefst

Das zweitwertvollste US-Startup: Airbnb ist bald 30 Milliarden Dollar wert

Kolumne. Twitter baut VR-Abteilung auf, Siemens investiert eine Milliarde Euro in Startups, Clintons Tech-Offensive, woran Alphabets „Sidwalk Labs“ arbeitet.

Neues Vehikel

Partech Ventures sammelt 400-Millionen-Fonds für größere Runden

Kurznachricht. In Deutschland ist Partech bekannt, richtig große Finanzierungen hat der VC hierzulande allerdings noch nicht getätigt. Das könnte sich bald ändern.

Google Earth und Maps

Google macht ein Update seines Weltbildes

Einblick. Nutzer der Kartendienste von Google können nun auf aktuelleres und detaillierteres Material zurückgreifen. Bei deutschen Städten gibt es jedoch ein Problem.

Dating-Portal Jaumo

Wie zwei Gründer aus Göppingen ganz alleine an einer Millionen-App bauen

Porträt. gallery Ohne Team haben sie die Dating-App Jaumo hochgezogen. Mittlerweile zählt das Netzwerk zehn Millionen Mitglieder und wächst weiter stark. Was steckt dahinter?
Anzeige
Alle wollen skalieren, aber kaum einer weiß, wie!

Sponsored Post

Alle wollen skalieren, aber kaum einer weiß, wie!

Anzeige. Drei Punkte, die ihr beachten müsst, damit euer Firmenwachstum nicht im Chaos endet.

Etsy-Chef

Der Mann, dem die Frauen vertrauen

Interview. Chad Dickerson ist CEO des DIY-Marktplatzes Etsy. Sein DaWanda-Konkurrent möchte sich in Deutschland ausbreiten. Doch es läuft nicht alles rund.

Millionenbetrag

Handelsblatt-Verlag investiert in Berliner Fintech-Startup Liqid

Newsartikel. Liqid will die Vermögenden ansprechen, nicht die Multimillionäre. Und ihnen digitales Vermögensmanagement bieten. Nun soll das Handelsblatt für mehr Reichweite sorgen.

Fauler Sonntag

Wie gut ist der Frühstückslieferdienst EarlyTaste wirklich?

Test. gallery Frühstück nach Hause liefern lassen – ein Wunschtraum, der wahr geworden ist. Ein Startup aus Köln bietet den Service seit 2015 an. Wir haben uns beliefern lassen.

Mill Blackbird

Wie dieses Mad-Max-Gefährt zu jedem beliebigen Auto werden kann

Kurznachricht. Er ist eine Mischung aus Mad-Max-Karre und Transformer und will die Film- und Werbebranche aufmischen. Das Chassis ist real, der Rest entsteht am Computer.

Während Du schliefst

Airbnb verklagt die Stadt San Francisco

Kolumne. Y Combinator fördert Stadtentwicklung, 111 Millionen Dollar für Thrive Market, Google bringt Kindern Programmieren bei, Strafe für Windows-10-Installation.

Nach Razzia

Lovoo-Geschäftsführer Benjamin Bak tritt zurück

Kurznachricht. Nach der Razzia bei Lovoo gibt Geschäftsführer und Gründer Benjamin Bak seinen Posten ab. Er zieht sich mit „sofortiger Wirkung“ zurück.

Design-Shop

Wie sich Made.com gegen die Rocket-Konkurrenz behaupten will

Interview. Mit der letzten Millionen-Finanzierung hat das Londoner Startup den Deutschlandstart angestoßen. Nun folgen Showrooms. Gründer Ning Li erzählt, wie es weitergeht.

Dash Buttons

Ist ein Knopf an allen Dingen*

Kurznews. Getränke sind alle? Ein Knopfdruck genügt – und Nachschub kommt. Für Amazons Aufkleber mit Nachbestellknopf werden in den USA noch mehr Artikel verfügbar sein.
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
39,99 €