App-Charts

Das sind die 10 meistverkauften iPhone-Apps

Übersicht. Apple zeigt in einem aktuellen Ranking, welche Apps 2016 hierzulande am häufigsten verkauft wurden. Einige deutsche Anbieter sind auch dabei.

Berliner Lip-Sync-App

Dubsmash schließt Serie B mit neun Millionen Euro ab

Kurznachricht. 2015 war die App die Viral-Sensation des Jahres – jetzt bekommt Dubsmash aus Berlin ein weiteres Mal Geld. Einer der Gründer ist allerdings nicht mehr dabei.

Exit nach Dänemark

Übernahme-Roulette bei Wimdu

Newsartikel. Kurz nach der Fusion mit 9flats wird Wimdu verkauft. Ein dänischer Anbieter will das ehemalige Rocket-Venture übernehmen.

Health Tech

20 Millionen Dollar für die Berliner Fruchtbarkeits-App Clue

Newsartikel. Das Berliner Health-Startup Clue bekommt in der Serie B 20 Millionen US-Dollar. Das Geld soll in Weiterentwicklung und Wachstum investiert werden.

Nach dem Hype

Ist Pokémon Go noch zu retten?

Analyse. gallery Pokémon Go war ein regelrechtes Phänomen – verlor aber schnell wieder die meisten Nutzer. Der Entwickler Niantic muss den Hype jetzt wiederbeleben.

Smartphone-App

Dieser Gründer bezahlt euch fürs Nichtstun

Interview. Locarta hat die App Collekt gelauncht, die Daten des Nutzers ausliest und ihn dafür bezahlt. Jetzt soll die Software auch bei anderen Apps zum Einsatz kommen.

Daten-Diebstahl

Cyber-Angreifer erbeuten Nutzerdaten von BlaBlaCar

Kurznachricht. Unbekannte haben Hunderttausende Kundendaten von BlaBlaCar gestohlen. Darunter auch Kontonummern ehemaliger Nutzer von Mitfahrgelegenheit.de.

Sharing ist möglich

Mit einer neuen App will die deutsche Taxi-Branche Uber angreifen

Newsartikel. Die deutschen Taxiunternehmer wollen junge Kunden mit einem neuen Angebot gewinnen. Mit der App können normale Fahrten oder Sammeltaxen gebucht werden.

Whispar

Tinder für die Ohren

Interview. Bei der Chat-App Whispar gibt es keine Textnachrichten. Wer flirten will, muss zur eigenen Stimme greifen. Denn nur das sei authentisch, glaubt der Gründer.

Sviper

Rocket-Fonds GFC investiert in Hamburger Spiele-Startup

Newsartikel. Der Markt ist schwierig – dennoch sichert sich das neue Gaming-Startup Sviper in der Seed-Runde Kapital vom Rocket-Fonds Global Founders Capital.

Saya

Eine Alleskönner-App gegen die Tech-Riesen der Welt

Interview. Mit der App Saya sollen die Menschen künftig nach Restaurants oder Jobs suchen. Das Stuttgarter Startup will mit Größen wie WeChat mithalten. Kann das funktionieren?

Gegen Handys am Steuer

German Autolabs erhält zwei Millionen Euro für seinen digitalen Beifahrer

Newsartikel. Damit Autofahrer nicht mehr zwischendurch zum Handy greifen, entwickelt German Autolabs einen digitalen Assistenten. So sollen Unfälle vermieden werden.

Fisker Emotion

Henrik Fisker will Tesla überholen

Kurznachricht. Er soll weiter fahren als ein Tesla und mehr Platz für die Füße bieten: Auto-Designer Henrik Fisker kündigt sein neues Modell als „Game-Changer“ an.

Neues Digital-Labor

Volkswagen will auch Startup sein – zumindest ein bisschen

Einblick. gallery Volkswagen stellt seine Software-Schmiede in Berlin vor. Das neue Digital-Lab soll „völlig neue Angebote“ entwickeln – muss zuerst aber die Konkurrenz einholen.

Immmr statt WhatsApp?

Die Telekom bringt einen eigenen Messenger an den Start – und erntet Spott

Newsartikel. Mit Immmr will die Deutsche Telekom im Messenger-Markt mitmischen. Dafür wurde ein eigenes Startup mit 70 Leuten gegründet. Im Netz sorgt der Plan für Häme.

Vision Next 100

BMWs Motorrad der Zukunft macht den Helm überflüssig

Newsartikel. Vor genau einem Jahrhundert begann BMW, motorisierte Fahrzeuge zu bauen. Nun stellt der Autokonzern seine Vision für die kommende Generation von Motorrädern vor.

Für den Ernstfall

Daimler hat sich entschieden: Selbstfahrende Autos sollen zuerst Fahrer schützen

Newsartikel. Sollen selbstfahrende Autos bei Unfällen lieber Fahrer oder Passanten schützen? Bei Daimler hat man nun eine Entscheidung getroffen.

Runtastic startet im Food-Segment

„Das Thema Food ist wieder sexy geworden“

Exklusiv. Weil die gesundheitsbewusste Zielgruppe ab 35 zwar nicht joggen, gerne aber abnehmen will, steigt die Adidas-Tochter Runtastic in das Food-Segment ein.
weitere Artikel
amplifypixel.outbrain