Zwischenbilanz

Nach dem Tod des Unister-Gründers: Was wissen wir eigentlich?

Übersicht. Der Tod des Unister-Gründers und die Insolvenzen werfen zahlreiche Fragen auf. Einige Erkenntnisse gibt es, doch viel bleibt im Dunkeln. Eine Übersicht.

Plattform für Bahnreisen

Captain Train gibt der Bahn Nachhilfe in Sachen Digitalisierung

Interview. Der Ticket-Seller Captain Train will es besser machen als die Deutsche Bahn mit ihrem Buchungsportal. Country Manager Mounir Laggoune erklärt, wie das gehen soll.

Teleclinic

„Viele Patienten lesen sich gefährliches Halbwissen an“

Porträt. Drei Gründer haben in München das Startup Teleclinic aufgebaut. Per Video und Chat verbinden sie Patienten mit Fachärzten – und sparen ihnen so den Arztbesuch.

ShareIQ

Ein Berliner Startup verfolgt, wie Fotos durch soziale Medien wandern

Einblick. Woher kommt das Bild der Sneaker, von denen alle gerade so begeistert sind? Ein Berliner Startup sucht nach Antworten – dank einer neuen Art von Fotosuche.

5 Jahre Urlaubspiraten

Vom kleinen Blog zum Urlaubs-Giganten

Galerie. Der Blog zweier Studenten ist mittlerweile eine große Reise-Gruppe mit 150 Mitarbeitern. Die fünfjährige Geschichte des Startups in zwölf Bildern.

Spedition

Heilemann-Brüder und Rocket Internet entdecken ein neues Geschäft für sich

Update. Speditionsmarkt? Klingt nicht unbedingt sexy. Das Marktvolumen aber ist riesig. Gleich zwei Berliner Player wollen jetzt ihren Teil erobern.

Rip-Deals

Auf diese Betrugsmasche fiel der Unister-Chef herein

Feature. Kurz vor seinem Tod bekam Thomas Wagner bei einem Rip-Deal jede Menge gefälschtes Bargeld statt eines Kredits. Eine Masche, auf die viele Unternehmer hereinfallen.

Dominoeffekt

Weitere Unister-Töchter insolvent – auch der Betreiber von Fluege.de

Update. Der Insolvenzverwalter hatte bereits davor gewarnt, jetzt geht es Schlag auf Schlag: Immer mehr Töchter der Unister Holding müssen Insolvenz anmelden.

Drama in Leipzig

Die Unister Holding hat 39 Millionen Euro Schulden

Newsartikel. Laut Insolvenzantrag belaufen sich die Schulden des Leipziger Portalbetreibers auf fast 40 Millionen Euro. Der Verdacht auf Insolvenzverschleppung erhärtet sich.

Unister-Gründer

Thomas Wagner wurde um Millionen betrogen

Newsartikel. Langsam wird deutlich, was der Unister-Gründer in Venedig machte: Er wollte einen Kredit über 12 Millionen aufnehmen. Doch ihm wurde Falschgeld untergeschoben.

Drama um den Gründer

Unister-Gründer soll betrogen worden sein, weitere Firmen melden Insolvenz an

Update. Die Unister-Gruppe erleidet weitere Rückschläge: Nach dem Tod des Gründers und der Insolvenz der Holding müssen nun zwei Tochterfirmen Insolvenz anmelden.

Nach geplatzter Finanzierung

Iversity hat Insolvenz angemeldet – und will klein weitermachen

Newsartikel. Weil eine zugesagte Finanzierung platze, musste das E-Learning-Startup Iversity Insolvenz anmelden. Das sei aber nicht das Ende, beteuert der CEO.

Nach dem Tod des Gründers

Unister Holding meldet vorläufige Insolvenz an

Newsartikel. Vergangene Woche verunglückte der Unister-Gründer Thomas Wagner bei einem Flugzeugabsturz. Jetzt rutscht die Unister Holding ins vorläufige Insolvenzverfahren.

Bootsverleih Zizoo

Yachturlaub für jedermann

Startup-Scanner. Schippern auch ohne Führerschein: Das Reiseportal Zizoo will Bootsurlaube einem Massenpublikum ermöglichen. Dafür bekam das Startup gerade 1,7 Millionen Euro.

Startup von Christian Vollmann

Burda investiert in Nebenan.de

Newsartikel. Die Gründer Christian Vollmann und Till Behnke bauen an einem großen Netzwerk für Nachbarn. Nach Lakestar fördert jetzt auch Burda das Wachstum von Nebenan.de.

Thomas Wagner

Unister – Chronik eines Unternehmers

Update. Der Gründer des Leipziger Portalbetreibers Unister kam gestern Abend bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Auch sein Mitgründer Oliver Schilling war an Bord.

Ridesharing

Ärger um Gebühren – BlaBlaCar erklärt sich

Interview. Das Startup will ab August eine Vermittlungsgebühr verlangen. Damit ist Mitfahrgelegenheit.de 2013 gescheitert. Deutschlandchef Olivier Bremer erklärt den Schritt.

Urteil

Gericht zwingt das Vergleichsportal Check24 zu mehr Transparenz

Newsartikel. Per Gericht wollten Versicherungskaufleute ihre Konkurrenz von Check24 loswerden. Das hat nicht geklappt – allerdings muss das Portal künftig transparenter werden.
weitere Artikel
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
Blinkist-Jahresabo mit 20% Rabatt abschließen
39,99 €