Kommentare der Woche „Let the dinosaurs die“

„Let the dinosaurs die“
Einblick. Die Deutsche Bank will innovativer werden, Number26 kümmert's nicht. Kickstarter kommt ins Wurstland. Und Asiens reichster Mann? Na, der ist „leider geil“.

Erotikversender Beate Uhse schlägt Amorelie

Beate Uhse schlägt Amorelie
Einblick. Eine Ratingagentur hat die neuen Werbespots von Erotikversendern untersucht. Es zeigt sich, dass ein Klassiker immer noch große Gefühle auslösen kann.

Make, Create, Innovate Dieser Mann will das Wetter manipulieren

Dieser Mann will das Wetter manipulieren
Video. Ein Forscher kreiert mit Hilfe von Lasertechnologie Wolken. Er will Blitze beeinflussen. Und: Dem Klimawandel will er auch an den Kragen.

Kommentare der Woche „Dance like nobody’s meerkatting“

„Dance like nobody’s meerkatting“
Einblick. Thema der Woche: Zalando. Das Startup geht nach Dublin und schickt seine Manager in Warenlager. Hier gibt's Eure Kommentare und Tweets. Diskutiert mit!

Sponsored Post Entspannt in den Mai

Entspannt in den Mai

Sponsored Post Entspannt in den Mai

Anzeige. Die Abgabefrist für die Steuererklärung naht! felix1.de erklärt, wie Sie trotzdem entspannt in den Mai kommen.

Thank God it is – Friday Ich hätte gerne die Neue von Blur – direkt in mein Auto, bitte!

Ich hätte gerne die Neue von Blur – direkt in mein Auto, bitte!
Kolumne. Eine tolle Frühlingswoche liegt hinter uns. Es ist einiges passiert. Zum Beispiel der Deutsche Digital Award. Die Woche im krassen, fetten Gründerszene-Remix.

Change! Wie man sein Startup neu erfindet

Wie man sein Startup neu erfindet
Einblick. audio Eigentlich wollten die drei Gründer mit SessionLine eine Plattform für Freizeitaktivitäten schaffen. Doch dann kam alles ganz anders.

GoButler-Satire? „Dein persönlicher Sklave“

„Dein persönlicher Sklave“
Newsartikel. audio Magic, Sixtyone Minutes, GoButler oder James, bitte. Persönliche Ich-besorg-dir-alles-was-du-willst-Dienste schießen aus dem Boden. Der neueste: GoSlave.

Ein Jahr danach Was wurde aus dem Gründer, der um seine Existenz radelte?

Was wurde aus dem Gründer, der um seine Existenz radelte?
Porträt. audio Vor einem Jahr fuhr der Pinkwhy-Gründer mit dem Rad durch Deutschland, um 5.000 Euro einzusammeln – vergebens. Jetzt macht er etwas komplett anderes.

Kommentare der Woche „Manche verhalten sich wie Börsen-Yuppies im stetigen Rausch“

„Manche verhalten sich wie Börsen-Yuppies im stetigen Rausch“
Einblick. Lieferando wird beklaut. Peter Thiel investiert in Berliner Startups. Und Rocket kauft und kauft und kauft. Hier gibt's Eure Kommentare und Tweets. Diskutiert mit!

Sponsored Post Mit dem Fahrrad Steuern sparen

Mit dem Fahrrad Steuern sparen

Sponsored Post Mit dem Fahrrad Steuern sparen

Anzeige. Sie sind regelmäßig mit dem Fahrrad für Ihr Unternehmen unterwegs? Felix1.de erklärt, wie Sie Ihr Rad steuerlich ansetzen!

Gründerkurse Wie aus Häftlingen Unternehmer werden sollen

Wie aus Häftlingen Unternehmer werden sollen
Einblick. Wenn Straftäter aus dem Gefängnis entlassen werden, schlägt ihnen oft Misstrauen entgegen. Gründerkurse sollen ihnen zu einem eigenständigen Leben verhelfen.

Make, Create, Innovate CyArk bildet Kulturgüter mit Lasertechnik digital nach

CyArk bildet Kulturgüter mit Lasertechnik digital nach
Video. Mit einem Laser hält CyArk historische Architektur für die Ewigkeit fest. Aber auch im Film und bei der Polizei kommt die Technik zum Einsatz.

Leap Der Hipster-Bus aus dem Silicon Valley

Der Hipster-Bus aus dem Silicon Valley
Newsartikel. Hipster-Busse mit Ledersitzen, Eiskaffee und WLAN: In San Francisco werben nun private Anbieter mit Luxusbussen um Pendler. Doch die Busse ziehen Kritik auf sich.

Kabel Eins Gastronomie-Startup-Show fliegt aus der Primetime

Gastronomie-Startup-Show fliegt aus der Primetime
Kurznachricht. Miese Quoten – die Sendung „Restaurant Startups“ wird aus der Hauptsendezeit genommen. Dabei läuft die Show erst seit Ende März auf Kabel Eins.

PR-Aktion Betrunkene Kanadier erhalten kostenlose Uber-Fahrt

Betrunkene Kanadier erhalten kostenlose Uber-Fahrt
Unterhaltung. audio Auch in Kanada hat's Uber nicht leicht – dem Fahrdienstvermittler schlägt viel Kritik entgegen. Mit einem PR-Stunt zeigt Uber jetzt seine hilfsbereite Seite.

Drohnen-Hersteller „So etwas wie Privatsphäre gibt es nicht mehr“

„So etwas wie Privatsphäre gibt es nicht mehr“
Porträt. Niemand mag Drohnen. Sie spionieren und sind unheimlich. Alles Quatsch, sagen die Entwickler der Mini-Drohne Zano. Wir müssten uns nur an sie gewöhnen.

2M2M Nackte Oberkörper und Größenwahn – das Staffelfinale

Nackte Oberkörper und Größenwahn – das Staffelfinale
TV-Kritik. Mehr als 30 Kandidaten kämpften bei „2 Minuten 2 Millionen“ um Investoren, nun geht die Staffel zu Ende. Im Finale knausert die Jury, immerhin gab's nackte Haut.

Pressescherze April, April – die schönsten Enten aus der Tech-Szene

April, April – die schönsten Enten aus der Tech-Szene
Bildergalerie. Heute überschlagen sich die News zu neuen Produkten und ausgefallenen Ideen. (Fast) nichts ist ernst gemeint. Ein Überblick zu den besten Aprilscherzen.

Gründergeist-Projekt Wenn Schüler Startup-Luft schnuppern

Wenn Schüler Startup-Luft schnuppern
Ortstermin. audio Der Beirat für Junge Digitale Wirtschaft und das Startup SchulePlus wollen mit „Gründerstunden“ Schüler und Unternehmer zusammenbringen. Wir waren dabei.
weitere Artikel