Die 15 größten Crowd-Investments in Deutschland

Wonderpots (www.wonderpots.de) ist gerade auf Rekordjagd: Gerade mal vier Stunden brauchte das Frozen-Yogurt-Startup, um auf der Crowd-Investment-Plattform Companisto 100.000 Euro einzusammeln. Nach 24 Stunden waren es bereits mehr als 190.000, der aktuelle Stand sind über 320.000 Euro. Damit ist Wonderpots das bislang erfolgreichste Projekt für Companisto. Den Deutschland-Rekord im Crowdfunding bedeutet das allerdings noch nicht – den hält das Dresdner Umwelt-Startup AoTerra. Eine Übersicht über die 15 erfolgreichsten Crowd-Investments auf den beiden größten Plattformen Companisto und Seedmatch:

Platz 1: AoTerra – eine Million Euro

Mitte Juni schloss AoTerra seine Finanzierungsrunde auf Seedmatch mit einem stolzen Ergebnis: eine Million Euro von 883 Investoren. Das Startup will Immobilien mit Heizenergie und Warmwasser versorgen – und dafür die Abwärme von Servern nutzen.

Platz 2: Tollabox – 600.000 Euro

Ebenfalls auf Seedmatch sammelte das Spielzeug-Abo-Startup Tollabox Mitte Juni 600.000 Euro von 599 Geldgebern ein.

Anzeige
Platz 3: Refined Investment 2 – 350.000 Euro

340 Investoren waren im April bei der zweiten Finanzierungsrunde von Refined Investment auf Seedmatch dabei. Das Ergebnis: 350.000 Euro. Mit einem ersten Crowdfunding sammelte das Startup im Dezember bereits 100.000 Euro ein. Refined Investment will Privatanlegern die automatisierte Ausführung ihrer Investmentstrategien ermöglichen.

Platz 4: Foodiesquare 2 – derzeit 332.250 Euro

Auch der Lebensmittelvertrieb Foodiesquare holt sich seine Anschlussfinanzierung auf Seedmatch. Aktuell haben 402 Investoren über 330.000 Euro versprochen. Foodiesquare will als Gastronomie- und Feinkostzulieferer sowie als B2C-Dienstleister mit dem Abomodell TastyBox erfolgreich werden. Eine erste Crowdfunding-Runde im November ergab 100.000 Euro.

Platz 5: Wonderpots – derzeit 323.525 Euro

Über 320.000 Euro auf Companisto, das ist der aktuelle Stand von Donnerstagnachmittag für die Frozen-Yogurt-Kette Wonderpots. Schon drei Mal – am Montag, Dienstag und Mittwoch – erhöhte Wonderpots das Investmentziel, die vierte Limit-Erhöhung auf 500.000 Euro dürfte auch nicht allzu lange auf sich warten lassen. Vermutlich ist Wonderpots auf das Crowd-Kapital aber eigentlich überhaupt nicht angewiesen. Aber Crowdfunding-Aktionen bringen eben nicht nur Kapital, sondern auch positive PR und einen gesteigerten Bekanntheitsgrad.

Platz 6-7: 5 Cups and some sugar, Easypep 2 – 300.000 Euro

300.000 Euro sammelten sowohl der Teeversand 5 Cups and some sugar als auch die Personalplanungssoftware Easypep ein. 5 Cups and some sugar bekam die Summe Anfang Juli von 741 Geldgebern  auf Companisto. Easypep schloss Mitte August seine zweite Finanzierungsrunde mit 336 Investoren auf Seedmatch ab.

Anzeige
Platz 8: OnlineVersicherung.de – derzeit 263.030

Das Startup des Berliner Inkubators Covus sammelt aktuell auf Companisto und hat schon jetzt über eine Viertelmillion Euro von derzeit 753 Investoren zur Verfügung. Noch 13 Tage läuft das Crowdfunding.

Platz 9-14: Tame, mibaby, etukTuk, Carzapp, Erdbär, Front Row Society 2 – 250.000 Euro

Im April brachte es die Twitter-Kontextsuchmaschine Tame auf 250.000 bei Companisto. Den gleichen Betrag bekamen auf Seedmatch gleich fünf verschiedene Startups: das Baby-Shopping-Portal MiBaby, das Elektro-Dreirad eTukTuk, die Carsharing-Plattform Carzapp, der Snack-Produzent Erdbär und das crowdgesteuerte Modelabel Front Row Society mit seiner zweiten Finanzierungsrunde.

Platz 15: LeaseRad – 220.000 Euro

Im Januar ergab das zweite Crowdfunding von LeaseRad 220.000 Euro von 263 Investoren auf Seedmatch. Die Firma will das Dienstwagenprinzip auf Fahrräder übertragen.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von stu_spivack