auxmoney-Gruender-Johnen-Kamp-Kriependorf

Die Auxmoney-Gründer Johnen (links), Kamp und Kriependorf

16 Millionen in zweiter Auxmoney-Runde

Auxmoney hat in seiner zweiten Kapitalrunde 16 Millionen US-Dollar eingesammelt. Die Finanzierung für den Kreditmarktplatz wird von Foundation Capital angeführt. Foundation ist bereits beim US-Vorbild Lending Club aktiv, was auf Exit- oder Kooperations-Pläne hinweisen könnte. Auch Partech Ventures und Scott Brommer sind neu an Bord. Die Altgesellschafter Index Ventures und Union Square Ventures sind ebenfalls an der Runde beteiligt.

Anzeige
Im März 2013 konnte Auxmoney bereits zwölf Millionen US-Dollar einsammeln. Zu diesem Zeitpunkt gab das Düsseldorfer Unternehmen an, seit 2007 11.000 Kredite mit einem Gesamtwert von gut 45 Millionen Euro vergeben zu haben. Aktuell spricht Auxmoney von insgesamt 20.000 vermittelten Krediten und 100 Millionen Euro vergebenem Kapital.

“Das Konsumverhalten wechselt gerade in Richtung Peer-to-peer-Kredite“, ist sich Auxmoney-Gründer Johnen sicher. Auch die neuen Kapitalgeber stimmen zu: Privatkredite sind in Deutschland und Europa im Kommen, heißt es von offizieller Seite.

Auxmoney wurde 2007 in Düsseldorf von Raffael Johnen, Philipp Kriependorf und Philip Kamp gegründet und beschäftigt derzeit 60 Mitarbeiter. Seit März 2013 ist Gründungsgesellschafter und Ex-Investmentbanker Johnen CEO. Auxmoney vermittelt als webbasierter Marktplatz private Kredite von privaten Geldgebern. Als Konkurrent in diesem Bereich agiert auch das junge Samwer-Unternehmen Lendico. In diesem Segment ebenfalls 2007 gestartet ist das Berliner Startup Smava, das sich mittlerweile aber auf Kreditvergleiche fokussiert.

Bild: Auxmoney