21sportsgroup

Die Manager der 21sportsgroup: Jörg Mayer, Henner Schwarz und Michael Burk (von links)

Fünf Monate nachdem 21sportsgroup bei einer Finanzierungsrunde einen zweistelligen Millionenbetrag einsammelte, leiht sich das Sportartikel-Unternehmen nun weitere 15 Millionen Euro. Das Darlehen kommt vom Londoner Investor ESO Capital. Details zu den Konditionen wollte ein Sprecher von 21sportsgroup auf Nachfrage nicht nennen.

Anzeige
Das Kapital will das Unternehmen unter anderem für das weitere Wachstum einsetzen – dazu würden auch weitere Zukäufe gehören, verkündet 21sportsgroup in einer Mitteilung. Die nun aufgenommene Millionensumme sei eine Ergänzung zu der im Mai statt gefundenen Eigenkapital-Runde, heißt es vom Unternehmen.

Bereits seit Monaten setzt 21sportsgroup auf starkes Wachstum, das das Unternehmen mithilfe von zugekauften Wettbewerbern erreichen will. 2015 kaufte 21sportsgroup Planet Sports, im Januar dieses Jahres dann Mysportsgroup.

21sportsgroup betreibt Marken wie 21run und Vaola, die 21sportsgroup online und in eigenen Läden verkauft. Für 2016 plant das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 125 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es nach eigenen Angaben etwa 100 Millionen. Aktiv ist das Unternehmen neben Deutschland in acht weiteren europäischen Ländern.

Bild: 21sportsgroup