Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

25 Millionen Dollar-Fonds – Gary Vaynerchuk sucht Startups

Internetunternehmer Gary Vaynerchuk hat einen neuen 25 Millionen Dollar-Fonds für Startups in der Seed-Phase aufgestellt. Der Weinexperte ist für seine Webshow Winelibrary.com und als Autor bekannt. Mittlerweile betreibt er eine Social Media-Agentur mit Standorten in San Francisco und New York. Mit dem „Vayner/RSE“-Fonds will Vaynerchuk Startups nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch als Inkubator agieren.  [mehr dazu bei Re/code]

Anzeige

PayPal stellt StackMob ein

Im Dezember hatte PayPal die Entwickler von StackMob übernommen. Jetzt hat der Eigentümer angekündigt, das Service am 11. Mai einzustellen. Das Team hinter  StackMob soll sich fortan auf die Entwicklung von Zahlungstechnologien konzentrieren.  [mehr dazu bei The Next Web]

Motorola-CEO wechselt zu Dropbox

Dennis Woodside sucht sich kurz vor dem Verkauf von Motorola an Lenovo einen neuen Job. Der bisherige CEO des Handyproduzenten ist der neue COO von Dropbox. [mehr dazu bei Re/code]

Comcast übernimmt Time Warner

Eine Fusion der großen US-Kabelnetzwerke steht bevor: Comcast übernimmt Berichten zufolge Time Warner für 45,2 Milliarden US-Dollar. Der Merger soll am Donnerstag offiziell verkündet werden. [mehr dazu bei Reuters]

Disney startet Accelerator

Auch Disney steigt ins Startup-Geschäft ein. Der Entertainment-Konzern startet den „Disney Accelerator“ und nimmt dabei zehn Early Stage-Unternehmen auf. Pro Startup will Disney 120.000 US-Dollar investieren. Für das Programm kooperiert das Unternehmen mit dem Accelerator Techstars.  [mehr dazu bei TechCrunch]

Neue Apple TV-Box soll im April kommen

Apple arbeitet Berichten zufolge an einer neuen Version der TV-Box. Das neue Gerät soll im April auf den Markt kommen und als Set-Top-Box für Kabelsender dienen. Dafür ist Apple bereits mit Time Warner im Gespräch.  [mehr dazu bei Bloomberg]

Facebook wirft zwei Partner aus Mobile Ads-Programm

Wegen eines Verstoßes gegen die Richtlinien kündigt Facebook die Zusammenarbeit mit zwei Partnern aus der mobilen Werbevermarktung auf. Die Anbieter Kontagent und HasOffers sollen zu lange Userdaten gespeichert haben.  [mehr dazu bei AdExchanger]

 

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Gulltaggen

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.