500-startups

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Wegen inakzeptablen Verhaltens musste Dave McClure bereits den CEO-Posten abgeben, am Montag trat er auch als Partner von 500 Startups zurück. Wie mit den Vorwürfen der sexuellen Belästigungen umgegangen wird, sorgt intern beim Accelerator für Konflikte. In einer Email an die Mitarbeiter beschwert sich Elizabeth Yin, die Leiterin des Accelerator-Programms, dass das Management nicht über McClures Rücktritt im Mai informiert worden sei. Sie tritt deshalb ebenfalls zurück. Mittlerweile berichtet eine weitere Gründerin, von McClure belästigt worden zu sein.  [Mehr bei TechCrunch

Tesla startet diese Woche die Produktion des Model 3. Im ersten Halbjahr hat das Unternehmen 47.100 Fahrzeuge ausgeliefert.  [Mehr bei Recode und bei The Verge]

Apple soll beim nächsten iPhone 3D-Gesichtserkennung statt Fingerabdruck zum Entsperren einbauen. [Mehr bei Bloomberg]

SpaceX muss seinen Raketenstart erneut kurzfristig verschieben. Die Mission von Sonntag sollte am Montag nachgeholt werden. [Mehr bei Ars Technica]

Facebook wehrt sich in einem Rechtsverfahren gegen das Verschweigen von Regierungsanfragen und will betroffene Nutzer informieren.  [Mehr bei Reuters]

Einen schönen Start in die Woche!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von luisrivera

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.