Young couple with digital tablet in a restaurant at night

Der Dating-Markt bleibt in Bewegung: Der Berliner eDarling-Betreiber Affinitas hat die französische Kuppel-Seite Attractive World übernommen. Der Kauf mache Frankreich zum größten Land des Unternehmens neben den USA, sagte Geschäftsführer Michael Schrezenmaier. Affinitas werde dort künftig die drei Marken eDarling, EliteRencontre und Attractive World betreiben und seine „marktführende Position“ im Segment seriöser Partnervermittler ausbauen, so der Geschäftsführer.

Zum Kaufpreis selbst wollte sich das Unternehmen nicht äußern. Er soll aber zwischen 10 und 20 Millionen Euro liegen, wie mehrere Medien berichten.

Affinitas wurde im Jahr 2008 von den beiden Rocket-Zöglingen Lukas Brosseder und David Khalil gegründet, die mit der Dating-Plattform eDarling einen starken Expansionskurs fahren konnten. Vor einem Jahr gaben sie die Unternehmensführung überraschend ab, um sich eine Auszeit zu nehmen, wie Gründerszene berichtete. Ihre Nachfolger Jeronimo Folgueira und Michael Schrezenmaier setzen nun weiter auf Wachstum, wie die jüngste Übernahme zeigt.

Anzeige
Mittlerweile arbeiten bei Affinitas laut Webseite 250 Menschen, das Unternehmen ist in mehr als 25 Ländern aktiv. Rocket Internet hält etwa ein Fünftel der Anteile, beteiligt sind auch Holtzbrinck Ventures oder die Augsburger Mediengruppe PDV Inter-Media Venture oder die Home24-Gründer Felix Jahn und Philipp Kreibohm.

Attractive World wurde 2007 in gegründet. Die Firma ist heute in Frankreich, Luxemburg, Belgien und der Schweiz aktiv. Auf der Plattform können Nutzer einen Partner finden, wobei sie vorher erst von der Community aufgenommen werden müssen. Im Durchschnitt werde eine von drei Bewerbungen von den Mitgliedern des Portals akzeptiert, heißt es. Nach Angaben von Affinitas hat Attractive World den Umsatz in den vergangenen sechs Jahren versechsfachen können. Für dieses Jahr erwarte der französische Anbieter einen Nettogewinn von 15 Prozent.

Bild: Getty Images / Westend61