Airbnb

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

In New York eskaliert der Streit zwischen der Regierung und Airbnb. Am Freitag unterzeichnete der Gouverneur Andrew Cuomo ein Gesetz, das härtere Strafen für illegales Vermieten erlaubt. Wer eine Unterkunft kürzer als 30 Tage über die Plattform anbietet, muss mit einer Strafe von bis zu 7.500 US-Dollar rechnen. Das Startup reichte noch am gleichen Tag eine Klage gegen New York ein. Das neue Gesetz bedeute einen irreparablen Schaden für Airbnb. Das Gesetz widerspreche auch dem „Communications Decency Act“, laut dem ein Plattformbetreiber nicht für Nutzerinhalte verantwortlich gemacht dürfen.  [Mehr bei New York Times]

Facebook reagiert auf die Zensurkritik und will künftig mehr explizite Inhalte anzeigen, wenn diese Nachrichtenwert haben.  [Mehr bei TechCrunch]

AT&T übernimmt den Medienkonzern Time Warner für 84,5 Milliarden US-Dollar. [Mehr bei Wall Street Journal]

Ein DDoS-Angriff sorgte am Freitag für einen Totalausfall bei großen Internetportalen in den USA und Europa. [Mehr bei Wired]

SpaceX-CEO Elon Musk ging in einem Reddit-AMA am Sonntag näher auf die Mars-Mission ein. Bevor Passagiere zum Mond fliegen, soll eine Treibstofffabrik errichtet werden. Er rechnet mit einem Start im Jahr 2020. [Mehr bei Ars Technica]

Einen schönen Montag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Airbnb

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.